Meghan Markle gedenkt Diana auf neuem Porträt mit Prinz Harry

Style International Redaktion
·Lesedauer: 3 Min.
Das Porträt wurde vom Fotografen Matt Sayles aufgenommen, um die geplanten TIME100-Gespräche des Paares zu bewerben. (Time/ Matt Sayles)
Das Porträt wurde vom Fotografen Matt Sayles aufgenommen, um die geplanten TIME100-Gespräche des Paares zu bewerben. (Time/ Matt Sayles)

Prinz Harry und Meghan Markle werden nächste Woche eine Reihe an TIME100 Gesprächen veranstalten – und die Zeitschrift hat aus diesem Anlass ein neues Bild des Paares veröffentlicht.

Im Vorfeld der virtuellen Gesprächsreihe machte der Fotograf Matt Sayles ein offizielles Schwarz-Weiß-Foto. Darauf scheint die Herzogin von Sussex (38) ganz subtil der 36-jährigen Mutter ihres Mannes, Diana, Prinzessin von Wales, zu gedenken.

Die ehemalige Schauspielerin scheint eine Uhr am Handgelenk zu tragen, die der Cartier Tank Française-Uhr, die die verstorbene Diana so sehr liebte, zum Verwechseln ähnlich sieht.

Das Gold-Accessoire – das perfekt zum Alexander McQueen Hosenanzug der Mutter passt – wird auf einen Wert von ungefähr 19.700 € geschätzt.

Die Mutter des Herzogs von Sussex, die 1997 im Alter von 36 Jahren verstarb, wurde in den Monaten vor ihrem Tod damit abgelichtet – unter anderem auch bei einem Besuch des Shri Swaminarayan Mandir, einem hinduistischen Tempel in Neasden, London.

Laut Hello! hat die Herzogin auch einen Ring geerbt, der einmal der Prinzessin von Wales gehört hat. Diesen trug sie 2018 an ihrem Hochzeitstag. Auch eine Kette und dazugehörige Ohrringe hat sie bekommen. Diese trug sie im selben Jahr auf ihrer offiziellen Reise nach Australien, Neuseeland, Tonga und Fidschi.

Prinzessin Diana wurde kurz vor ihrem Tod 1997 mit einer Uhr fotografiert, die dieselbe Cartier-Uhr zu sein scheint. (Getty Images)
Prinzessin Diana wurde kurz vor ihrem Tod 1997 mit einer Uhr fotografiert, die dieselbe Cartier-Uhr zu sein scheint. (Getty Images)

Auch Meghans Verlobungsring enthält zwei Steine aus der Kollektion, die Diana hinterlassen hat.

In einem Interview mit der BBC 2017 anlässlich der bevorstehenden Hochzeit sagte Meghan: „Alles von Harrys Aufmerksamkeit, über die Einbindung von [Dianas Steinen] und natürlich, da ich seine Mutter nicht kennenlernen kann, ist mir wichtig, dass sie ein Teil von all dem ist.“

Allerdings ist auch bekannt, dass sich die Herzogin 2015 selbst eine Cartier Tank Française schenkte, um die Verlängerung der TV-Serie Suits zu feiern.

Damals sagte sie im Interview mit Hello!: „Ich wollte [sie] schon immer haben. Als ich erfuhr, dass die Entscheidung für eine dritte Staffel Suits gefallen war, was sich damals wie ein riesiger Meilenstein anfühlte – habe ich mir etwas geleistet und mir eine zweifarbige Version gekauft.“

„Ich ließ sie auf der Rückseite gravieren: ‚An M.M. Von M.M.‘ Und ich plane, sie eines Tages meiner Tochter zu schenken. Das ist es, was solche Stücke besonders macht, die Verbindung, die man zu ihnen hat.“

Der Herzog und die Herzogin leben jetzt mit ihrem einjährigen Sohn Archie in Kalifornien. Anfang des Jahres traten sie von ihren Positionen als hochrangige Royals zurück und halfen, die TIME100 Gespräche, die am Dienstag beginnen, vorzubereiten. Ihr Ziel ist es, eine „mitfühlende digitale Welt” aufzubauen.

Die Diskussionen, die im Internet ausgestrahlt werden, stehen unter dem Motto „Engineering a Better World" (auf Deutsch: „Die Erschaffung einer besseren Welt“). Und zu Gast ist unter anderem Reddit-Mitbegründer Alexis Ohanian, der mit der Tennisspielerin Serena Williams verheiratet ist.

Lauren Clark