Meghan Markle übernimmt eine wichtige Verpflichtung von der Queen

Meghan Markle und die Queen während ihrer Reise nach Cheshire. [Bild: Getty]

Erst vor einer Woche absolvierte Meghan Markle ihren ersten royalen Termin allein mit der Queen.

Das muss ziemlich nervenaufreibend gewesen sein, aber es scheint so, als habe die Herzogin von Sussex alles richtig gemacht, denn Ihre Majestät hat ihr gerade einen ziemlich wichtigen Job übergeben.

Ab diesem Sommer wird Meghan gemeinsam mit Prinz Harry die Jugendlichen im Rahmen des Queen’s Young Leaders Programms im Buckingham Palace empfangen.

Meghan wird den Job der Queen übernehmen, den diese vor fünf Jahren begann.

Laut „Express” ist der Empfang der Programmteilnehmer „ein Job, der [der Queen] sehr am Herzen liegt, seit sie damit vor fünf Jahren begann“.

Das Programm, dass 2013 ins Leben gerufen wurde, ehrt Jugendliche, die sich in ihren Gemeinschaften engagieren – vom Einsatz für psychische Gesundheit bis zu gegen Gewalt gegen Frauen und vielen weiteren Heldentaten.

Dies ist ein weiteres Beispiel dafür, wie die Queen Meghan seit ihrer Verlobung mit Prinz Harry unter ihre Fittiche genommen hat.

Meghan Markle mit der Queen und weiteren Mitgliedern der Königsfamilie bei ihrer ersten Trooping the Colour Parade. [Bild: Getty]

Prinz Charles’ ehemaliger Butler Grant Harrold erklärt, dass neue Mitglieder der Königsfamilie die royale Etikette lernen, indem sie erfahrene Mitglieder beobachten.

„Meghan wird von anderen Mitgliedern der Königsfamilie lernen, indem sie ihnen folgt und die Art und Weise kopiert, wie sie die Dinge tun“, erklärte Harrold Yahoo UK.

„Sie hat dafür eine wundervolle Schwägerin und natürlich die Queen, denn die Queen ist das perfekte Familienmitglied, an der man sich orientieren kann.“

Über Meghans royale Reise nach Cheshire am 14. Juni sagte Harrold: „Gibt es eine bessere Perosn als die Queen, um solch eine erste Reise zu machen? Das ist perfekt.“

„Es ist keine gemeinsame Sache, das sind nicht sie und Harry. Das ist nur Meghan und die Queen, eine hervorragende Gelegenheit, um privat und öffentlich Zeit mit der Queen zu verbringen.“

Meghan Markle wurde vergangenes Jahr zu Weihnachten nach Sandringham eingeladen – eine Ehre, die normalerweise nur denjenigen vorbehalten ist, die schon in die Familie eingeheiratet haben. [Bild: Getty]

Die Reise der Herzogin nach Cheshire war nicht die einzige Ehre, die sie erhielt. Meghan wurde zu Weihnachten 2017 nach Sandringham eingeladen – eine Ehre, die normalerweise denjenigen vorbehalten ist, die schon in die Familie eingeheiratet haben.

„Das ist wirklich bedeutend, denn es zeigt Meghan auch, ja, es ist die Queen, aber es bedeutet: ‚Schau, man muss sich nicht vor uns fürchten, wir sind eine Familie und du gehörst dazu’“, sagt Harrold.

„Sie hält nicht ihre Hand, sie leitet sie nur an und hat Experten, die ihr den rechten Weg zeigen und sicherstellen, dass es funktioniert.“

Ciara Sheppard