Mehr Flüge pro Woche - Frankfurter Winterflugplan gewachsen

FRANKFURT (dpa-AFX) -Das Angebot am größten deutschen Flughafen in Frankfurt legt im kommenden Winter zu. In den kommenden fünf Monaten sind durchschnittlich 3759 Abflüge von Passagiermaschinen in der Woche geplant, wie der Betreiber Fraport DE0005773303 am Mittwoch mitteilte. Das sind rund 16 Prozent mehr als im Vorjahr, so dass der Wert aus dem Winter 2019/2020 annähernd wieder erreicht wurde. Im März 2020 war der internationale Flugverkehr in Folge der Corona-Pandemie abrupt zusammengebrochen.

In der Wintersaison starten von Frankfurt 82 Fluggesellschaften zu 242 Destinationen in 94 Ländern weltweit, wie Fraport weiter berichtete. Das sind vier Ziele und zwei Länder weniger als ein Jahr zuvor. Dennoch bleibt Frankfurt das deutsche Drehkreuz mit den meisten internationalen Verbindungen.

Zusätzliche Flüge gibt es nach Athen mit dem Anbieter Sky Express, mit dem indischen Anbieter Vistara nach Mumbai sowie nach Reykjavik mit der Gesellschaft Play. Die Lufthansa DE0008232125 nimmt ihre Direktflüge nach Rio de Janeiro wieder auf.

Der Winterflugplan beginnt am Sonntag, 29. Oktober, und gilt bis zum 31. März 2024.