Meisterin der Luftgitarre - Japanerin gewinnt Wettbewerb

Oulu (dpa) - Die Japanerin Nanami «Seven Seas» Nagura ist Meisterin im Luftgitarrespielen - sie hat zum dritten Mal einen internationalen Wettbewerb in Finnland gewonnen. Damit sei sie die erfolgreichste Teilnehmerin aller Zeiten, gaben die Veranstalter am Freitagabend bekannt.

In einem Video sieht man, wie sich Nagura erst roboterartig auf der Bühne bewegt, dann einen Umhang vom Körper reißt und im silberglitzernden Rock loslegt. Bei dem Wettbewerb tun Leute so, als würden sie Gitarre spielen, allerdings ohne Instrument.

Die Weltmeisterschaft findet seit 1996 statt. Diesmal traten 18 Kontrahenten in der finnischen Stadt Oulu an. Auf dem zweiten Platz landete Aapo «the Angus» Rautio aus Finnland. Der dritte Platz ging an Vorjahressieger «Guitarantula» für Frankreich.

Die «Air Guitar World Championships» sind Teil eines Festivals in der Stadt. Luftgitarrespielen stehe allen offen, erklärten die Veranstalter auf der Internetseite. Man könne damit anfangen unabhängig von Geschlecht, Alter, Herkunft, sexueller Orientierung oder sozialem Status. Die Organisatoren wollen mit dem Wettbewerb auch ein Zeichen für Frieden setzen - ein Schlagwort lautet #MakeAirNotWar, also etwa «Mach' Luft, nicht Krieg».