Michael Keaton: Trauer um seinen Manager

·Lesedauer: 1 Min.
Michael Keaton credit:Bang Showbiz
Michael Keaton credit:Bang Showbiz

Michael Keaton trauert um seinen ehemaligen Manager Harry Colomby.

Der 70-jährige Schauspieler postete ein rührendes Foto auf Instagram, das ihn mit seinem langjährigen Business-Partner zeigt. Darunter schrieb der ‚Birdman‘-Darsteller: „Mein ehemaliger Manager und Business-Partner — und vor allen Dingen: mein Freund —, der großartige Harry Colomby, hat seine letzte Reise angetreten. Wir waren ein ungleiches Paar, aber wir dachten dasselbe, fühlten dasselbe und lachten über dieselben Dinge. Er hatte ein gutes Herz, er war neugierig, bedacht und verdammt, er war lustig. Vergesst ‚war‘. Für mich ist er immer noch da. Ich habe ihn geliebt und so ging es allen, die ihn kannten.“

Colomby war lange Jahre Lehrer an einer Schule in New York, bevor er sich als Manager des Jazz-Musikers Thenlonious Monk hervor tat. Keaton wurde von ihm entdeckt, als dieser in den Siebzigern im ‚Comedy Store‘ in West Hollywood auf der Bühne stand. Nach dem ersten Kennenlernen wurde Colomby schnell zum Manager des späteren ‚Batman‘-Stars. In der Vergangenheit sagte Harry über Michael: „Ich sah etwas Originelles in Michael. Ich sah sein Charisma auf der Bühne. Irgendwas an seinem Aussehen und seinem Timing war exquisit.“

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.