Mit diesem simplen Trick sollen Tomaten besser schmecken

·Freie Autorin

Im besten Fall sind Tomaten rot und saftig, allzu häufig jedoch wässrig und fad. Doch um Konsistenz und auch Geschmack zu verbessern, gibt es einen simplen Trick. Alles, was du dazu brauchst, hast du garantiert bereits in der Küche.

Fruchtig, saftig und schmackhaft? So sind Tomaten nicht immer - es sei denn, man wendet einen Trick an (Symbolbild: Getty Images)
Fruchtig, saftig und schmackhaft? So sind Tomaten nicht immer - es sei denn, man wendet einen Trick an. (Symbolbild: Getty Images)

Saftig, leicht süßlich und vielseitig einsetzbar: Tomaten sind nicht ohne Grund ein fester Bestandteil der meisten Küchen. Sie schmecken als Salat, gefüllt, als Sauce oder angebraten, und für viele ist ein Burger oder Sandwich erst dann komplett, wenn eine rote, geschmackvolle Tomatenscheibe unter den Zutaten ist.

Doch bei vielen dieser Zubereitungsarten offenbart sich der große Nachteil der Tomate: Wenn man sie adrett an Mozzarellascheiben anrichtet oder auf das Brot legt, ist sie oft nicht so fest und saftig, wie sie sein soll, sondern vielmehr matschig, mehlig und wässrig.

Die gute Nachricht: Die simple Lösung für dieses Problem hat garantiert jeder vorrätig. Alles, was man braucht, ist ein wenig Salz.

Simpel, aber effektiv: Die Tomaten Wasser ziehen lassen

Damit die Tomaten nicht das ganze Gericht verwässern, sondern ihm einfach nur ihren tollen Geschmack verleihen, sollte man die Scheiben oder Stücke zehn bis 15 Minuten vor der weiteren Zubereitung leicht salzen. Salz dient hierbei nicht nur als Geschmacksverstärker, sondern zieht durch den chemischen Prozess der Osmose auch überschüssiges Wasser aus den Zellen der Frucht.

Das macht sie zum einen fester und kompakter und verhindert zudem, dass sie jenes Wasser an die anderen Zutaten des Gerichts abgeben. Nicht zuletzt konzentriert das Wasserziehen auch den Geschmack, der intensiver und süßer wird.

Besserer Geschmack dank Salz: So bereitest du die Tomaten vor

Und so geht's:

  • Schneide die Tomaten mit einem Sägemesser

  • Lege die Scheiben oder Stücke auf ein Küchentuch, auf einen Backrost oder auf ein Backblech

  • Streue ein wenig Salz auf die Oberfläche jeder Scheibe oder jedes Stücks

  • Lasse die Tomaten für sieben bis acht Minuten ziehen. An der Oberfläche sollten sich kleine Tropfen bilden, die du mit einem Tuch abtupfen kannst - dies empfiehlt sich übrigens auch, wenn du deinen Salzkonsum reduzieren willst, da dadurch das meiste Salz entfernt wird

  • Drehe die Tomatenscheiben um und wiederhole den Prozess auf der anderen Seite

Wenn du nicht nur einzelne Scheiben, sondern besonders viele Tomatenstücke hast, kannst du diese übrigens auch in ein Sieb geben, sie mit Salz bestreuen und nach der Ziehzeit das Wasser sachte abschütten - das spart Zeit und Aufwand.

Das Ergebnis ist stets das gleiche: Statt wässriger, fader Tomaten hast du geschmacksintensivere, pralle Stücke, die jedes Gericht aufwerten.

Video: Zehn kuriose Fakten über Lebensmittel