Mit diesem Trick lässt sich Kürbis ganz leicht schneiden

·Freier Autor
·Lesedauer: 2 Min.

Aus Kürbissen lassen sich leckere Speisen zaubern, doch viele haben Probleme damit, das gute Stück zu schneiden. Doch mit einem simplen Trick lässt sich das ändern.

Kürbisse schneiden ist nicht ganz einfach, doch mit einem simplen Trick lässt sich das vereinfachen. (Bild: Getty Images)
Kürbisse schneiden ist nicht ganz einfach, doch mit einem simplen Trick lässt sich das vereinfachen. (Bild: Getty Images)

Herbstzeit ist Kürbiszeit, egal ob als leckere Suppe, Eintopf, Auflauf, als Curry oder mit grässlichen Fratzen verziert als Halloween-Dekoration. Doch viele scheuen sich davor, an Hokkaido, Butternut-, Muskat- oder allen anderen essbaren Kürbissen Hand anzulegen. Der Grund liegt in der harten Schale, die sich nur sehr schwer schneiden lässt und gelingt es dann doch, sieht die Küche danach immer aus wie ein Schlachtfeld.

Mit einem simplen Trick lassen sich Kürbisse leichter schneiden

Doch es gibt einen ganz simplen Trick, mit dem sich der Kürbis ganz leicht schneiden und zubereiten lässt. Das ganze Geheimnis liegt darin, den Kürbis vor seiner Zubereitung für wenige Minuten zu garen. 

Dafür einen großen Topf, der Kürbis muss darin Platz finden, ca. fünf Zentimeter hoch mit Wasser füllen und dieses zum Kochen bringen. In der Zwischenzeit wird der Kürbis gereinigt. 

Anschließend den Kürbis in den Topf mit dem kochenden Wasser geben, Deckel drauf und dann fünf bis zehn Minuten garen lassen (je nach Größe des Kürbisses).

Hokkaido und Co.: Beliebte Kürbissorten im Überblick

Wenn die Zeit rum ist, den Kürbis aus dem Topf nehmen und für einige Minuten abkühlen lassen. Nun ist der Kürbis deutlich weicher und lässt sich entsprechend leichter schneiden. Auch seine Schale lässt sich nun ganz einfach entfernen.

Nun den Kürbis nur noch zerkleinern und zubereiten. Rezepte für leckere Kürbisgerichte finden sich im Internet zuhauf. Und auch bei der Halloween-Deko tut man sich nun um einiges leichter.

Kürbisse mit grässlichen Fratzen gehören zu jeder guten Helloween-Dekoration. (Bild: Getty Images)
Kürbisse mit grässlichen Fratzen gehören zu jeder guten Helloween-Dekoration. (Bild: Getty Images)

Wer nun keinen Topf griffbereit hat, in dem der Kürbis auch Platz hat, kann auch auf den Backofen zurückgreifen, darin funktioniert es auch, dauert aber etwas länger. Den Kürbis dafür bei 150 Grad für 20 bis 30 Minuten garen lassen.

Herbstklassiker: Vegane Kürbissuppe mit Kokosmilch

Wer sich nicht so lange gedulden möchte, kann auch die Mikrowelle verwenden, vorausgesetzt, sie ist groß genug dafür. In dem Fall den Kürbis bei 700 Watt für etwa drei bis vier Minuten "weichkochen".

VIDEO: 950 Kilogramm! US-Kürbis-Wettbewerb läutet den Herbst ein

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.