Mit diesen Geräten holen Sie mehr beim Laufen raus

Das Team von Yahoo Style stellt hier Produkte und Deals vor, die hilfreich sind und hinter denen wir stehen. Wenn Sie einen Kauf über einen der Links auf dieser Seite tätigen, kann es sein, dass wir einen kleinen Anteil daran verdienen.

Fitnessbegeisterte haben es gerade nicht leicht: Zwar ist derzeit Bewegung an der frischen Luft ausdrücklich erlaubt, doch Sportanlagen sind vielerorts geschlossen (Turnhallen und Gyms sowieso). Und meistens beschränkt man seinen Bewegungsradius dann doch eher auf die unmittelbare Umgebung, die vielleicht nicht gerade die abwechslungsreichsten Laufstrecken zu bieten hat.

Vielleicht ist jetzt der richtige Moment, um mal das Laufen mit Hanteln auszuprobieren? (Symbolbild: Getty Images)

Doch vielleicht ist das die richtige Gelegenheit, etwas Pep in die Laufroutine zu bringen und zumindest einen kleinen Ausgleich für andere Übungen zu schaffen - etwa mit diesen Geräten.

Nordic Walking ist sehr einsteigerfreundlich und hat den Vorteil, dass auch die Oberkörpermuskulatur mittrainiert wird. Wichtig ist die richtige Länge der Sticks - empfohlen werden 0,66 x die eigene Körpergröße, im Zweifel lieber etwas kürzer als länger.

Manche setzen beim Joggen auf zusätzliche Gewichte für mehr Muskelaufbau und Ausdauer. Einsteiger sollten sich allerdings genau informieren und vor allem mit einem niedrigen Gewicht anfangen, um Fehlstellungen zu vermeiden.

Verbreitet ist etwa das Laufen mit Hanteln, seien es normale Kurzhanteln, die auch beim Training zuhause zum Einsatz kommen, oder spezielle Running Hanteln.

Etwas mehr Komfort versprechen Laufmanschetten, die auch an den Armen oder Füßen getragen werden können.

Egal ob Hanteln oder Manschetten, die geänderte Gewichtsverteilung am Körper gehört für viele zu den Schwächen dieser Trainigsmethoden. Abhilfe schafft hier eine Gewichtsweste, mit der sich der Schwerpunkt beim Laufen nicht verlagert.