Mit diesen Rollen vertreibst du Zecken aus deinem Garten

·Lesedauer: 4 Min.

Das Team von Yahoo Style stellt hier Produkte und Deals vor, die hilfreich sind und hinter denen wir stehen. Wenn du einen Kauf über einen der Links auf dieser Seite tätigst, kann es sein, dass wir einen kleinen Anteil daran verdienen.

Genieße deinen Garten wieder ohne Sorgen vor Zecken (Bild: Amazon).
Genieße deinen Garten wieder ohne Sorgen vor Zecken (Bild: Amazon).

Zecken sind nicht nur lästig für Mensch und Tier, sie können auch Krankheiten übertragen. Besonders im eigenen Garten möchte man sich nicht mit den verhassten Krabbeltierchen herumschlagen. Doch es gibt Abhilfe gegen die unliebsamen Viecher: Zeckenrollen. Wir erklären, wie diese Rollen wirken und was zu beachten ist.

Sie leben nicht nur im Unterholz und auf Wiesen mit hohem Gras, sondern können auch in Gärten vorkommen: Die Rede ist von Zecken. Wen es jetzt im Frühling regelmäßig in Wald, Wiesen oder den eigenen Garten zieht, der sollte daran denken, dass eine wachsende Anzahl an Zecken gefährliche Erreger in sich trägt, die sie an Menschen und Tiere weitergeben können.

Gerade bei Aktivitäten im eigenen Garten kann man sich schnell mal einen Zeckenstich holen. Das Risiko von Krankheitsübertragungen wie Borreliose und FSME ist dabei groß. Ob ein unliebsames "Intermezzo" mit einer Zecke Folgen hat, merkt man dabei meist erst nach Wochen oder Monaten. 

Doch es gibt ein Mittel, mit dem du die Zecken in deinem Garten dezimieren kannst: Die Zeckenrolle.

Eine Packung für 29.95 Euro enthält 12 Rollen: Diese Menge ist ausreichend, eine Gartenfläche bis 500 m² ein Jahr lang zu behandeln.

Wie funktionieren Zeckenrollen?

Um die Zecken in deinem Garten zu beseitigen, brauchst du dort nur die Zeckenrollen auslegen. Mit Hilfe der Maus, dem Hauptwirt der Zecken, sollen die Rollen den Zecken in deinem Garten den Garaus machen. Die Rollen bestehen aus biologisch abbaubarem Zellstoff, der Baumwollelemente enthält. Diese Baumwolle ist mit einem zeckentötenden Wirkstoff behandelt: Permethrin. 

Lies auch: Für wen die FSME-Impfung empfohlen wird

Zeckenrollen unterbrechen den Lebenszyklus der Zecke dabei folgendermaßen: Mäuse sind extrem neugierig, finden die ausgelegten Zeckenrollen und krabbeln hinein. Die behandelte Baumwolle dient ihnen zum Nestbau. So kommt das Fell der Maus mit der zeckentötenden Substanz in Berührung und die Zecken im Fell der Maus sterben ab. So unterbrichst du langfristig den Kreislauf von krankheitsübertragenden Zecken. 

So einfach geht's: Die Zeckenrollen einfach im Garten platzieren und die Natur erledigt den Rest (Bild: Amazon).
So einfach geht's: Die Zeckenrollen einfach im Garten platzieren und die Natur erledigt den Rest (Bild: Amazon).

Wirkstoff Permethrin: Einsatz im Garten umstritten

Der Wirkstoff, der den Rollen zugesetzt ist, heißt Permethrin. Einige Umwelttoxikologen sehen den Einsatz im Garten kritisch, da sie fürchten, dass dieser Stoff nicht nur für Zecken giftig ist, sondern auch für Bienen oder Katzen schädlich sein könnte.

Laut einem Bericht des Norddeutschen Rundfunks führen die Hersteller jedoch an, dass Permethrin vor allem im Labor sehr toxisch für Bienen sei, im Freiland aber eine abstoßende Wirkung auf Bienen habe, sodass sie die behandelten Flächen meiden. 

Laut Hersteller gibt es keine Hinweise darauf, dass Katzen gesundheitlich durch Zeckenrollen beeinträchtigt seien (Bild: Amazon.)
Laut Hersteller gibt es keine Hinweise darauf, dass Katzen gesundheitlich durch Zeckenrollen beeinträchtigt seien (Bild: Amazon.)

Können Haustierbesitzer die Zeckenrollen bedenkenlos verwenden?

Der Hersteller einer Zeckenrolle teilte dem NDR mit, dass es bei Freilandversuchen keine Hinweise gegeben habe, dass Katzen gesundheitlich beeinträchtigt seien, wenn sie Mäuse verzehren, die mit dem Mittel Kontakt hatten. Man könne deshalb laut Hersteller davon ausgehen, "dass das Risiko von Zeckenrollen für Katzen bei bestimmungsgemäßer Verwendung als sehr gering einzuschätzen ist". 

Mehr zum Thema: Drei Tipps zum richtigen Umgang mit Zecken

Weitere Informationen zur Verwendung von Permethrin bei Katzen findest du auf der Seite der Universität Gießen. Generell gilt es bei Katzen, eine Überdosierung mit dem Mittel zu vermeiden, da sie es nicht gut abbauen können. 

Der zeckentötende Stoff, mit dem die Baumwolle der Ixogon Zeckenrollen behandelt ist, wird auch in Zeckenhalsbändern für Hunde verwendet. (Bild: Amazon).
Der zeckentötende Stoff, mit dem die Baumwolle der Ixogon Zeckenrollen behandelt ist, wird auch in Zeckenhalsbändern für Hunde verwendet. (Bild: Amazon).

Das Bundesamt vor Verbraucherschutz warnt etwa wiederholt davor, für Hunde gedachte Zeckenhalsbänder mit Permethrin für Katzen zu verwenden, da diese für sie zu hoch dosiert seien und zu Vergiftungen führen können: Permethrin werde zwar schon seit langem bei einigen Haustieren gegen Flöhe und Zecken eingesetzt, lange Zeit war das Mittel jedoch verschreibungspflichtig und konnte nur nach Beratung durch einen Tierarzt bezogen werden. Da mittlerweile einige permethrinhaltige Mittel für Hunde nicht mehr verschreibungspflichtig sind, warnt das Bundesamt Tierhalter vor der Fehlanwendung bei Katzen. Weil denen ein spezifisches Enzym fehlt, um den Wirkstoff Permethrin im Körper umzuwandeln, können bei ihnen schwere Vergiftungserscheinungen auftreten.

Übrigens: Auch wenn du die Zeckenrollen in deinem Garten ausgelegt hast, solltest du dich immer noch regelmäßig nach Zecken absuchen, da natürlich Igel, Haustiere oder andere Tiere immer wieder neue Zecken in den Garten tragen können. 

Das sagen die Amazon-Kunden:

Es funktioniert! Wir legen jetzt regelmäßig mindestens zweimal im Jahr die Rollen aus, und jedesmal ist der Effekt wieder da. 

Großartig. Die Zeckenplage ist sehr gut eingedämmt worden.

Ich bin von den Rollen begeistert. Wir hatte dieses Jahr zum 1. Mal seit 9 Jahren DEUTLICH weniger Zecken im Garten.

Video: Achtung Zecken! Die gefährliche FSME breitet sich aus

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.