Mit diesen Tipps und Tricks werden Videocalls noch besser und lustiger

Anna Rinderspacher
·Lesedauer: 3 Min.

Augenringe wegzaubern, das spärlich eingerichtete oder unaufgeräumte Zimmer verbergen, oder die Gesprächspartner einfach mal wieder zum Lächeln bringen: mit diesen Funktionen und Apps bringst du Pepp in deine Videokonferenzen!

Bringe deine Gesprächspartner zum Lachen – mit den lustigsten Tools und Apps für Videochats. (Bild: Getty Images)
Bringe deine Gesprächspartner zum Lachen – mit den lustigsten Tools und Apps für Videochats. (Bild: Getty Images)

Eine Sache ist wohl klar: Wenn wir in der Zeit zurückreisen könnten, würde jeder von uns seinem jüngeren Ich raten, in eine Videochat-Firma zu investieren. Denn in Zeiten von Corona haben Zoom, Microsoft Teams oder Houseparty erheblich an Bedeutung gewonnen. Dank dieser Funktionen können wir nicht nur beruflich relevante Konferenzen abhalten, sondern auch Spieleabende mit Freunden veranstalten oder Familienfeiern beiwohnen, ohne dabei eine Ansteckung mit dem Virus zu riskieren.

Falls ihr dem rigiden Kachelfeld auf eurem Bildschirm inzwischen überdrüssig seid, haben wir ein paar Tipps, wie ihr euren nächsten Videochat lustiger gestalten könnt.

Microsoft Teams

Vor kurzem sorgte eine technisch unbeholfene Chefin für Lacher, weil sie bei der Videokonferenz mit Hilfe eines Filters zur Kartoffel wurde und dies nicht mehr ändern konnte. Doch das Malheur des einen kann die Taktik eines anderen sein: Denn wer sieht nicht gerne Hundeschnauzen, Hasenöhrchen oder Manga-Wesen in seinem Videochat?

Für solche und andere Späße gibt es eine App namens Snap Camera, die ihr herunterladen und für alle eure Videochats wie Microsoft Teams, Zoom, oder Twitch anwenden könnt. Allerdings ist es wohl ratsam, alberne Filter lieber auf die privaten Gesprächspartner zu beschränken, für den Fall, dass euer Chef keinen Spaß versteht.

Homeoffice Design: Dieser Twitter-Account gibt Noten für Videokonferenz-Hintergründe

Zoom

Noch mehr Raum für Kreativität bietet die Videocall-App Zoom. Hier könnt ihr virtuelle Hintergründe einfügen – statt in eurem unaufgeräumten Zimmer zu sitzen, könnt ihr zumindest in Gedanken durchs Weltall schweben oder am Strand die Seele baumeln lassen. Wenn ihr Lust habt, könnt ihr einen Wettbewerb mit euren Freunden veranstalten, wer den außergewöhnlichsten Hintergrund erstellt.

Dazu müsst ihr einfach nur auf die drei Punkte im rechten unteren Eck klicken und “Virtual Backgrounds“ auswählen. Nun könnt ihr ganz einfach ein Bild aus euren Dateien hochladen. Journalist und "Star Trek"-Fan Nick Eagland hat sich jedenfalls riesig gefreut, als er die Funktion entdeckt hat und beamte sich umgehend ins Innere von Raumschiff Enterprise.

Und auch die Verwendung dieses beliebten Memes, bei dem sich ein treuloser Liebhaber beim Spaziergang mit seiner Freundin nach jemand anderem umdreht, dürfte für viel Spaß gesorgt haben.

Home-Office-Fail: Reporter ohne Hose sorgt für Lacher

Ihr könnt jedoch nicht nur Bilder aus dem Internet oder euren Fotoalben herunterladen und einfügen sondern auch etwas eigenes erschaffen; so wie YouTuber Jaws19, der seine Gesprächspartner mit einem mysteriösen Zusammenschnitt verwirrt, bei dem er sich selbst im Laufe des Calls eine Tasse Tee bringt.

Houseparty

Auch die Houseparty-App erlebt durch die Corona-Pandemie einen regelrechten Ansturm. Sie ermöglicht nicht nur Gruppen-Videochats sondern bietet auch reichlich Ideen für die Gestaltung dieser Calls. So könnt ihr innerhalb der App mit euren Gästen Gesellschaftsspiele wie Wer bin ich? oder Montagsmaler spielen. Sogar Karaoke ist möglich.