Mit dieser Weihnachtsdekoration lässt Queen Elizabeth Schloss Windsor schmücken

Nina Baum
Freie Autorin für Yahoo Style
Weihnachtsschmuck in Form einer Krone – auf Schloss Windsor kann man sich das erlauben. (Bild: Getty Images)

Jedes Jahr Anfang Dezember lässt Queen Elizabeth II. die Räumlichkeiten von Schloss Windsor mit Weihnachtsdekoration schmücken. Auch 2018 erstrahlt alles wieder in Grün, Rot und Gold. Nun wurden die ersten Bilder veröffentlicht.

Langsam kommen auch die Bewohner auf Schloss Windsor in Weihnachtsstimmung. Und man muss sagen: Die diesjährige Dekoration der Queen könnte mit jener von Melania Trump im Weißen Haus konkurrieren. Zwar gibt es in Windsor nicht so viele Weihnachtsbäume wie beim US-Präsidentenpaar – doch der Anblick ist dennoch beeindruckend.

Schloss Windsor wird dekoriert – gefeiert wird aber woanders

Wie aus aktuellen Fotos des britischen Königshauses hervorgeht, ist die St. George’s Hall der am imposantesten geschmückte Raum. Dort wurde eine sieben Meter hohe Nordmanntanne mit rund 7.000 Lichtern, Kugeln und anderen Dekoelementen aufgestellt. In einem anderen Zimmer des Palastes, dem Crimson Drawing Room, misst der Baum zwar nur vier Meter, doch auch dieses Exemplar beeindruckt.

Eine Mitarbeitern befestigt Deko auf einem sieben Meter hohen Weihnachtsbaum. (Bild: Getty Images)

Die Windsor-Bäume stammen aus dem Great Park, der sich in der Nähe des Schlosses befindet. Wie der Dekorationsleiter Richard Williams gegenüber der Zeitschrift “Hello!” sagte, benötigte man für das Schmücken des riesigen Tannenbaums in der St. George’s Hall anderthalb Tage. Um Beleuchtung und Accessoires anzubringen, mussten die Mitarbeiter teilweise stundenlang auf “hohen Treppen” arbeiten.

Nach getaner Arbeit betrachten die Mitarbeiter ihr Werk in der St. George’s Hall. (Bild: Getty Images)

Doch weder die Königin noch ihre Familie werden die Weihnachtstage auf Schloss Windsor verbringen, wo dieses Jahr die Hochzeiten von Prinz Harry und Prinzessin Eugenie stattfanden. Inzwischen gehört es für die Royals zur Tradition, Heiligabend und die Feiertage in Sandringham House zu verbringen. Dort soll die Weihnachtsdekoration wesentlich schlichter ausfallen als auf Windsor, heißt es von Seiten des Dekorationsleiters Williams.

Der Baum im Crimson Drawing Room ist nicht so monumental wie jener in der St. George’s Hall. (Bild: Getty Images)

Wie das “Hello!”-Magazin berichtet, bleiben die Weihnachtsbäume auf Schloss Windsor womöglich bis zum 06. Februar stehen. Der Grund dafür ist ein persönlicher, denn jener Tag hat eine wichtige Bedeutung für Queen Elizabeth II. Am 6. Februar 1952 verstarb der Vater der Queen, König George VI.

Prinz William und Herzogin Kate feiern 2018 nicht mit der Queen Weihnachten

In diesem Jahr wird es zudem ein neues Mitlgied bei den Royals geben. Laut Medienberichten wird Doria Ragland, die Mutter von Herzogin Meghan, an Weihnachten mit ihren neuen Verwandten feiern. Laut der “Daily Mail” sollen Prinz William und Herzogin Kate dieses Jahr allerdings nicht an dem Festessen in Sandringham teilnehmen. Sie wollen Weihnachten diesmal bei Kates Familie, den Middletons, in Berkshire feiern.