Moody's zum dritten Mal in drei aufeinanderfolgenden Jahren in den Gender-Equality-Index von Bloomberg aufgenommen

·Lesedauer: 3 Min.

NEW YORK, January 26, 2022--(BUSINESS WIRE)--Moody’s Corporation (NYSE:MCO) Die Moody's Corporation (NYSE:MCO) gab heute bekannt, dass sie das dritte Jahr in Folge in den Geschlechtergleichstellungsindex von Bloomberg (Bloomberg Gender-Equality Index, GEI) aufgenommen wurde. Moody's wurde für seine kontinuierliche Führungsrolle bei der Förderung der Gleichstellung von Frauen und Männern in der globalen Geschäftswelt ausgezeichnet.

"Die Tatsache, dass Moody's weiterhin im Bloomberg Gender-Equality Index vertreten ist, ist ein eindrucksvoller Beweis für unsere kontinuierliche Arbeit zur Förderung von Frauen am Arbeitsplatz", sagte DK Bartley, Chief Diversity Officer bei Moody’s. "Mit Blick auf die Zukunft werden wir unser Handeln weiterhin von unseren Werten leiten lassen - nämlich der Förderung eines Umfelds bei Moody's, in dem sich alle Beschäftigten entfalten können."

Beim GEI handelt es sich um einen Referenzindex, der die Performance börsennotierter Unternehmen anhand von fünf Säulen quantitativ erfasst und verfolgt: weibliche Führungskräfte und Talentpipeline, Lohngleichheit und Lohnparität zwischen den Geschlechtern, integrative Kultur, Richtlinien gegen sexuelle Belästigung und frauenfreundliche Marken. Der Index soll Anlegern helfen, Kapital in Unternehmen zu lenken, die sich durch proaktive Maßnahmen und Transparenz für die Gleichstellung der Geschlechter einsetzen.

Moody's weitet seine Richtlinien, Programme und Veranstaltungen kontinuierlich aus, um den Bedürfnissen seiner Mitarbeiterinnen besser gerecht zu werden, und veröffentlichte im Jahr 2021 einen ersten Bericht über Diversität, Gleichberechtigung und Inklusion (Diversity, Equity and Inclusion Report) sowie eine Menschenrechtserklärung ( Human Rights Statement). Darüber hinaus hat Moody's seinen Gender & Finance-Hub ins Leben gerufen, um den Internationalen Frauentag und den Monat der Frauengeschichte zu würdigen, und öffentliche Ziele zur Geschlechtervielfalt festgelegt. Moody's kooperiert zudem weiterhin mit WEConnect International, um Unternehmerinnen auf der ganzen Welt zu unterstützen, sowie mit Girls Who Code, um junge Frauen zu ermutigen, sich für eine Berufslaufbahn im Technologiebereich zu entscheiden.

Die GEI-Anerkennung verdeutlicht den kontinuierlichen Beitrag von Moody's zum Ziel 5 für nachhaltige Entwicklung (Sustainable Development Goal 5, SDG 5) zur Gleichstellung der Geschlechter in der Agenda 2030 der Vereinten Nationen, einem der fünf SDGs in der Nachhaltigkeitsstrategie von Moody's.

Mehr dazu unter https://about.moodys.io/sustainability.

ÜBER MOODY’S CORPORATION

Moody’s (NYSE: MCO) ist ein global aufgestellter Risikobewerter, der Unternehmen in die Lage versetzt, bessere Entscheidungen zu treffen. Die Daten, analytischen Lösungen und Erkenntnisse des Unternehmens unterstützen Entscheidungsträger dabei, Gelegenheiten aufzuspüren und Risiken aus Geschäften mit anderen zu managen. Wir sind davon überzeugt, dass mehr Transparenz, fundiertere Entscheidungen und ein gerechter Zugang zu Informationen den Weg hin zu gemeinsamem Fortschritt freimachen. Mit über 13.000 Mitarbeitern in mehr als 40 Ländern verbindet Moody’s internationale Präsenz mit lokaler Kompetenz und über einem Jahrhundert Erfahrungen in den Finanzmärkten. Weitere Informationen erhalten Sie unter moodys.com/about.

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

Originalversion auf businesswire.com ansehen: https://www.businesswire.com/news/home/20220126005390/de/

Contacts

SHIVANI KAK
Investor Relations
212.553.0298
shivani.kak@moodys.com

JULIAN KNAPP
Communications
+44 207.772.1967
julian.knapp@moodys.com

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.