Mutter erfährt, dass ihre Tochter den gleichen Namen wie Serienheldin hat - und will ihn ändern

·Freie Autorin

Wird eine TV-Serie besonders populär, inspiriert das nicht selten werdende Eltern bei der Namensgebung ihrer Kinder. Für eine junge Mutter hatte es den umgekehrten Effekt: Als sie herausfand, dass ihre Tochter den gleichen Namen hatte wie eine beliebte Figur aus einem Netflix-Hit, war sie alles andere als glücklich.

Preparing for childbirth. Pregnant woman noting noting down thoughts, top view, empty space
Einen Babynamen zu wählen, fällt manchen Müttern schwer. Eine bereute ihre Wahl, als sie von einer TV-Serie erfuhr (Symbolbild: Getty Images)

Die Serie "Sex Education" erfreut sich größter Beliebtheit, insbesondere in Großbritannien. Ebenso beliebt ist Maeve Wiley, eine der Hauptfiguren der Show. Das wusste eine Mutter allerdings nicht, als sie ihrer Tochter den Namen Maeve gab. Sie benannte sie nach ihrer Tante, die auch ihre Patentante ist. Als sie Monate später von der Serie erfuhr, fiel sie aus allen Wolken und fragte die User des Forums "Mumsnet" um Rat. 

"Soll ich den Namen ändern?"

Sie habe lange gebraucht, einen Namen zu finden, der ihr gefällt und sich schließlich dazu entschieden, ihre Tante zu ehren, wie die anonyme Frau schreibt. "Ich mag den Namen, aber er war eigentlich ein Kompromiss", erklärt sie. "Ich komme nicht aus Großbritannien, und es ist ein Name, der in meinem Land vorkommt." 

Mary Poppins gesucht: Ehemaliges Kindermädchen teilt absurde Aufgabenliste einer Familie

Seitdem habe sie erfahren, dass Maeve in britischen Kreisen gerade total angesagt ist, was offenbar mit "Sex Education" zu tun hat. "Ich bin total enttäuscht, weil ich andauernd gefragt werde, ob sie nach dieser Serienfigur benannt habe oder ob ich weiß, wie beliebt der Name ist. Ich will nicht, dass mein Baby diese Assoziation hat." 

Sie fuhr fort, dass sie ihr Kind nie nach einer Serienfigur benennen würde, und da sie den Namen Maeve ohnehin nicht von Anfang an geliebt hatte, störe sie diese Annahme sehr. Da ihre Tochter erst sieben Monate alt ist, wollte sie nun wissen: "Soll ich ihren Namen ändern lassen?"

Das Online-Urteil fällt eindeutig aus

Die "Mumsnet"-User fanden hingegen, dass es ebenso schräg wäre, den Namen seines Kindes wegen einer TV-Show ändern zu lassen, wie sein Kind danach zu benennen. "Dass der Name jetzt gerade beliebt ist, mag nervig sein, aber meiner Meinung nach ist wichtiger, dass es ein Name aus der Familie ist", schrieb eine andere Mutter in dem Forum. Eine weitere fand: "Ich würde mir keine Gedanken machen. Ehrlich. Wenn der Namen beliebt ist, heißt das nur, dass viele Menschen ihn mögen. Es ist jetzt ihr Name, du hast ihn aus einem persönlichen Grund gewählt. Lass es dabei." Eine andere schlug vor, dem Kind einen passenden Spitznamen zu verpassen. 

Frau findet ihre leibliche Mutter - und erfährt, dass die der Star ihrer Lieblingsserie ist

Ob die kleine Maeve ihren Namen behalten durfte, verriet ihre Mutter nicht. Bleibt zu hoffen, dass sie den Namen nicht ahnungslos in Arya oder Sansa geändert hat - "Game of Thrones" dürfte noch ein Stückchen beliebter sein als "Sex Education". 

Video: Thandie Newton will ihren echten Namen zurück