Mutter greift tief in die Tasche, um bekanntes Rush-Hour-Problem zu lösen

·Lesedauer: 2 Min.

Eine Mutter hat weder Kosten noch Mühen gescheut, um sicherzugehen, dass ihre Kinder sicher zur Schule kommen, ohne sich dabei durch den Stau auf der Hauptstraße kämpfen zu müssen.

Die Brücken (hier eine davon) sollen Schülern helfen, die viel befahrene Hauptstraße zu überqueren und sicher zur Schule zu kommen. Quelle: Weibo
Die Brücken (hier eine davon) sollen Schülern helfen, die viel befahrene Hauptstraße zu überqueren und sicher zur Schule zu kommen. Quelle: Weibo

Die Frau aus der zentralchinesischen Provinz Henan gab mehr als eine Million Yuan (umgerechnet etwa 127.542 Euro) für zwei Fußgängerbrücken aus, die es Schülern ermöglichen, sicher die Hauptstraße zur Xiayi County Experimental Mittelschule zu überqueren.

Laut der South China Morning Post gibt es an der Hauptstraße keine Ampeln und das Überqueren ist wegen des Verkehrs sehr gefährlich.

Trümmer von Rakete: China weist Sorgen zurück

Ein Lehrer sagte gegenüber dem Sender Henan Televison, dass die Straße weder für Schüler noch für Angestellte der Schule sicher sei, da Autos nicht anhalten würden, um Fußgänger über die Straße zu lassen.

Die Frau, die die Brücken hat bauen lassen, ist nur unter ihrem Nachnamen Meng bekannt.

Sie sagte gegenüber Henan Television, ihr Kind sei in der zweiten Klasse der Xiayi County Experimental Mittelschule und es gehe nicht nur um ihr Kind, sondern um die Sicherheit aller.

Eine Mutter hat dazu beigetragen, den Schulweg für die Schüler an der Schule ihres Kindes sicherer zu machen. Quelle: Getty Images
Eine Mutter hat dazu beigetragen, den Schulweg für die Schüler an der Schule ihres Kindes sicherer zu machen. Quelle: Getty Images

„Ich habe die Brücke für die Sicherheit der Kinder aus eigenen Mitteln finanziert. Sie wird außerdem auch dem Verkehr helfen“, so Meng.

Erstaunlicherweise erzählte Meng niemandem, dass sie hinter der Finanzierung der Brücken steckte. Sie sagte, sie hätte das getan, was sie sich „leisten konnte“ und wollte nicht, dass ihr Kind sich „darauf etwas einbildet“.

China: Ausflug für ältere Menschen nimmt makabere Wendung

Eine Fußgängerbrücke wurde bereits fertiggestellt, während das Fundament für eine zweite gelegt wurde. Beide wurden vom örtlichen Amt für Wohnungsbau und Stadt-Landentwicklung genehmigt.

Mengs Großzügigkeit wurde in den chinesischen Medien sehr gelobt. 

VIDEO: 100 Überschläge am Stück: Sechsjährige ist Flickflack-Meisterin