Muttertagskarte ist nicht so süß, wie zuerst erwartet

Ann-Catherin Karg
·Freie Journalistin
·Lesedauer: 2 Min.

In Großbritannien freute sich eine Mutter über die süße Karte, die sie von ihrem Sohn geschenkt bekommen hatte. Ein kleines, aber entscheidendes Detail brachte dann aber doch einen leichten Gefühlsumschwung mit sich.

Nicht in jedem Umschlag stecken liebevolle Worte. (Bild: Getty Images)
Nicht in jedem Umschlag stecken liebevolle Worte. (Bild: Getty Images)

"Sie geben einem so viel zurück!" ist ein Mantra, das geplagte Eltern gerne vor sich hinmurmeln. In leicht ironischem Tonfall wird es in Stresssituationen wie öffentlichen Trotz-/ und Schreianfällen auch gerne Eltern fremder Kinder zugerufen, auf dass sie die kleinen Absurditäten des Familienalltags als solche erkennen und nicht daran verzweifeln mögen.

Ist das süß – ist es nicht?

Man kann sich die Freude einer Mutter aus Großbritannien vorstellen, als sie von ihrem Sohn ein handgemachtes Geschenk zum Muttertag am 14. März bekam. Die Rede ist von einer Karte, scheinbar liebevoll mit kleinen roten Sternchen beklebt und an den richtigen Stellen ausgeschnitten. Beim Aufklappen erscheint so ein hervorstehendes Herz. Dazu die selbst eingekastelten Worte: Alles Gute zum Muttertag von Alfie, offensichtlich dem Urheber der Karte.

Achtung, neugierige Kinder: Lieferfahrer musste Paket verstecken

Haha!

Süß ist das für alle, in deren Brust kein kleines, schwarzes und verkrumpeltes Herz schlägt, möchte man meinen. Jedoch nur so lange, wie man nicht eine weitere, am unteren Rand platzierte Botschaft gesehen hat. "Ich wurde gezwungen, das zu tun", steht da in krakeliger Kinderschrift. Nimm das, Mutter!

Irgendwann schlägt die Stunde der Rache…

Becca Thompson, die Adressatin der Ärger-Karte, postete diese samt passender Musik (Capone, "Oh No") auf TikTok, wo das Video seit dem 14. März rund 122.000 Likes bekam.

Dieser Inhalt stammt von einem Drittanbieter. Um diesen anzuzeigen, müssen Sie Ihre Datenschutzeinstellungen ändern.
Dazu hier klicken.

In den Kommentaren bekundeten viele User ihre Belustigung angesichts der kindlich brutalen Ehrlichkeit, wobei ein User, vielleicht aus Erfahrung, einen Tipp für Alfies Mutter hatte. "Bewahre die Karte auf. Und zeige sie ihm, wenn er älter ist." Und dann heißt es: Nimm das, Alfie!

VIDEO: Prinz Harry: So gedenkt er Prinzessin Diana am Muttertag