Nach Liverpool-Amtszeit: Jürgen Klopp kündigt Auszeit an

David Kreisl
Sports Editor

Jürgen Klopp hat angekündigt, nach seiner Amtszeit als Trainer des FC Liverpool eine Pause einzulegen.

Macht dann erstmal Pause: Jürgen Klopp. (Bild: Getty Images)

“Davon muss man ausgehen”, antwortete Klopp auf die entsprechende Frage im Interview mit dem kicker.

Der Trainer des amtierenden Champions-League-Siegers sagte weiter: “Ich habe absolut Energie. Ich habe nur ein Problem: 'Ein bisschen' kann ich nicht. Ich kann nur 'Ganz oder gar nicht'. Wenn ich für mich entscheide, dass ich nicht mehr kann, dann höre ich auf für ein Jahr.”

Nach einem solchen Sabbatjahr müsse die Entscheidung über seine Zukunft “definitiv fallen”: “Die Wahrscheinlichkeit ist jedoch sehr hoch, dass mein Energielevel dann absolut wieder da ist, wo es hingehört und ich den Job so machen kann, wie ich ihn machen will.”

“Dass ich auch ganz aufhöre, ist halt auch möglich”

Klopp ist aktuell noch bis 2022 an den FC Liverpool gebunden, mit dem er in der vergangenen Saison die Champions League holte und die Meisterschaft um nur einen Punkt verpasste.

Schon bei der Verleihung des Sport-Bild-Award 2019 äußerte sich der 52-Jährige ähnlich: “Ich hoffe jetzt erst mal, dass die nächsten zwei, drei Jahre genauso weiterlaufen. Und dann werde ich das entscheiden. Alles ist möglich. Also eben, dass ich auch ganz aufhöre, ist halt auch möglich. Ob das dann schon der Fall ist oder nicht – ich weiß es wirklich nicht.”