Nach Niederlage: Fans brennen Teile des Stadions ab

Ben Barthmann
freier Sportjournalist

Die indonesische Fußball-Mannschaft Persebaya Surabaya erlebte unfassbare Szenen. Nach einer 2:3-Niederlage in der ersten Liga des Landes stürmten Fans auf das Feld - und verloren sich in brutaler Zerstörungswut.

Im indonesischen Stadion von Persebaya Surabaya brannte es nach Abpfiff. (Bild: Twitter @MadurakuDotCom)

Videos in den sozialen Netzwerken zeigen, wie die Zuschauer damit beginnen, die Inneneinrichtung des Stadions herauszureißen und auf einen Haufen am Spielfeldrand zu türmen. Dort wird ein Feuer entfacht, Plastik- und Holzteile brennen.


Die Spieler beider Mannschaften versuchten sich direkt nach Abpfiff in Sicherheit zu bringen. Dennoch gab es indonesischen Medienberichten zufolge Verletzte auf beiden Seiten. Unter anderem wurden wohl die Auswechselspieler zum Ziel der wutentbrannten Fans.

Österreichischer Trainer inzwischen zurückgetreten

Welche Konsequenzen nun gezogen werden, ist aktuell noch nicht vollends geklärt. Als gesichert gilt nur, dass Persebaya Surabaya so schnell kein Heimspiel mehr austragen wird. Der Verein wird wohl für die kommende Partie in das Gelora Bung Tomo-Stadion ausweichen.

Der österreichische Trainer Wolfang Pickal hat sein Amt beim indonesischen Erstligisten inzwischen niedergelegt. Wer sein Nachfolger wird, ist unklar.

Das könnte Sie auch interessieren: