Nachhaltig abschminken? Das geht, mit diesem Amazon-Bestseller

Vanessa Peschla
·Lifestyle Editor
·Lesedauer: 3 Min.

Das Team von Yahoo Style stellt hier Produkte und Deals vor, die hilfreich sind und hinter denen wir stehen. Wenn Sie einen Kauf über einen der Links auf dieser Seite tätigen, kann es sein, dass wir einen kleinen Anteil daran verdienen.

Woman removing makeup with cotton pad
Das tägliche Abschminken verbraucht ziemlich viele Watte Pads. (Bild: Getty Images)

Beim Abschminken verbrauchen wir tägliche Watte-Pads - die wir nach nur wenigen Sekunden Verwendung direkt wieder wegschmeißen. Die Pads aus Baumwolle sind nicht nur schädlich für die Umwelt, sondern auch für unsere Haut. Die Lösung: Wiederverwendbare Pads aus Bambus.

Das tägliche Pflegen der Haut ist wichtig, damit diese strahlend und faltenfrei bleibt. Dazu gehört auch die Reinigung des Gesichts von Make-Up und Schmutzpartikeln, die sich über den Tag festgesetzt haben. Hierfür benötigen wir ungefähr ein Watte-Pad pro Auge plus mindestens ein weiteres für das restliche Gesicht. Das berechnet sich auf circa 1.000 - 1.500 Watte-Pads pro Jahr. Das ist eine Menge Müll, der vermieden werden kann. Denn es gibt Pads, die gewaschen und danach wieder verwendet werden können. Eine solche Alternative ersetzt Einweg-Pads komplett, da sie nach einigen Anwendungen einfach mit in die Wäsche gegeben werden kann.

Bambus-Pads schonen die Umwelt

Die wiederverwendbaren Abschminkpads bestehen aus Bambus, was ebenfalls ein Bonus gegenüber den Baumwoll-Pads darstellt. Die Einweg-Pads werden nämlich oft aus Baumwolle hergestellt, die von genmanipulierten Feldern gewonnen werden. Die Pads sind somit pestizid-belastet - und ein solches Produkt möchte man sich nur ungern über das Gesicht schmieren. Natürlich könnte man auf Bio-Baumwoll-Pads umsteigen, doch auch diese verbrauchen in der Herstellung sehr viel Wasser und werden nach nur wenigen Sekunden weggeschmissen.

Die Bambus-Pads lösen Make-Up gründlich und sind für jeden Hauttyp geeignet. Hierfür einfach wie auch mit Baumwoll-Pads den Make-Up-Entferner, Toner oder das Gesichtswasser auf das Pad auftragen und über die gewünschte Stelle reiben. Die waschbaren Pads sind dafür da, um das Gesicht, die Lippen und den Hals zu reinigen, nicht aber um Nagellack zu entfernen.

Trockenkugeln: Dieses simple Hilfsmittel für den Trockner spart Zeit und Geld

Hat man ein Pad verwendet kann man es entweder unter heißem Wasser ausspülen und wieder verwenden oder mit in den nächsten Wäschegang bei 40-60 Grad werfen. Ist das Pad stark beschmutzt kann man etwas Make-Up-Entferner darauf geben, bevor man sie in die Waschmaschine legt. Damit sie ihre Flauschigkeit behalten sollten sie danach wenn möglich im Trockner getrocknet werden, wobei Trockenkugel die Trocknungszeit verringen.

Der absolute Bestseller auf Amazon sind diese hübschen schwarzen und weißen Pads aus Bambus, in einer Packung kommen elf helle und dunkel. Die schwarzen Pads bestehen aus Bambuskohle und Bambusfasern, wodurch sie perfekt für die Make-Up-Entfernung sind. Die elf weißen Pads sind durch ihren Samtanteil besonders weich auf der Haut und somit für Reinigung des Gesichts und des Halses geeignet. Praktischerweise kommen die nachhaltigen Pads auch mit einem kleinen Wäschesäckchen, damit keines der kleinen, runden Teile in der Waschmaschine verloren geht oder man sie auch auf Reisen mit transportieren kann.

Käufer sind überzeugt

Kunden auf Amazon sind begeistert: Die fast 90% positiven Bewertungen sprechen für sich. “Das Preis-Leistungs-Verhältnis ist super”, meint eine Userin. Ein Käufer erklärt, dass auch er die Pads für seine Gesichtspflege nutzt. “Das tolle ist, es sind genügend Pads dabei, sodass man immer welche griffbereit hat, auch wenn ein Teil in der Wäsche ist”. Eine andere Kundin schwärmt von der Weichheit der Pads und meint, dass diese auch nicht nach dem Waschen verloren gehe. Dafür würden die Pads aber bei jedem Waschgang etwas schrumpfen, was sie aber nicht störe.

Die wiederverwendbaren Bambus-Pads eignen sich perfekt, um einen ersten Schritt Richtung eines Zero-Waste-Lifestyles zu gehen, ohne auf reine Haut und Make-Up verzichten zu müssen.

Grüner wird's nicht: Nachhaltige Labels, die uns auf ganzer Linie überzeugen