Nelken kauen: Diese Vorteile bringt's

·Freie Autorin
·Lesedauer: 2 Min.

Während Nelken in anderen Ländern zum festen Gewürze-Repertoire gehören, begleiten sie uns vor allem durch die kalten Monate: im Glühwein, im Lebkuchen und in Wildgerichten. Doch die Gewürznelke kann noch mehr als gut schmecken und lieblich duften: Ihre ätherischen Öle haben einige gesundheitliche Vorzüge.

Gewürznelken haben gesundheitliche Vorteile (Bild: Getty Images)
Gewürznelken haben gesundheitliche Vorteile (Bild: Getty Images)

Das in Gewürznelken enthaltene Eugenol ist, es das die positiven Effekte mit sich bringt. Wer diese nutzen will, kann entweder auf Nelkenöl zurückgreifen, das in konzentrierter Form allerdings Schleimhäute reizen kann, oder einfach auf die handelsüblichen, getrockneten Nelkenblüten, die auch zum Kochen verwendet werden. Die simpelste Methode, sich die heilsamen Stoffe in den kleinen Nelkenblüten zunutze zu machen, ist, sie zu kauen. Was sie alles können:

Nelken für saubere Zähne und frischen Atem

Denn gerade im Mund können Nelken uns nützen: Eugenol hat eine antibakterielle und entzündungshemmende Wirkung. Nelken können also nicht nur für eine saubere Mundflora sorgen, sondern auch Parodontose vorbeugen. Auch Mundgeruch eliminieren die kleinen Blüten effektiv. 

Nelkenöl hat sogar eine leicht schmerzlindernde Wirkung und kann, unverdünnt aufgetragen, sogar bei Zahnschmerzen helfen. Dauerhaft sollte dieses wie bereits erwähnt nicht angewandt werden, da es Schleimhäute wie Zahnfleisch reizen kann. Halten die Schmerzen an, sollte aber ohnehin ein Zahnarzt aufgesucht werden. 

Nelken gegen Verdauungsprobleme

Eugenol regt außerdem die Verdauung an und hat eine krampflösende Wirkung. Nimmt man den Stoff durch Kauen der Nelkenblüten auf, kann es also bei Völlegefühl und Blähungen helfen. Auch als Tee können Nelken hierfür zu sich genommen werden. 

Auch Konzentrationsschwierigkeiten oder chronische Müdigkeit sollen Nelken bekämpfen können, dies ist jedoch nicht nachgewiesen. 

Wer schwanger ist, sollte auf Nelken übrigens lieber verzichten, sowohl zum Kauen als auch in Form von Tee: Die ätherischen Öle darin sollen Wehen können möglicherweise Wehen auslösen. 

Video: Nur sieben Minuten am Tag: So lebst du gesund

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.