Nerdig oder süß? TikTokerin bekommt Date-Antrag per Fragebogen

·Freier Autor
·Lesedauer: 2 Min.

Beim Daten muss man auf alle Überraschung gefasst sein. Es sei denn, man bereitet das erste Date so gründlich vor, wie dieser TikToker.

An aerial view of a couple holding hands and drinking red wine while sitting at a restaurant table for lunch together.
Eine TikTokerin teilte ihre besondere Erfahrung mit einem ersten Date (Symbolbild: Getty Images)

Der schickte seiner Angebeteten nämlich ein ausführliches Google-Dokument mit allen möglichen Fragen und Eventualitäten. Von dieser akribischen Vorbereitung war TikTokerin @maytheeleven so begeistert, dass sie den ungewöhnlichen Antrag mit ihren Followern teilte. Dazu muss man allerdings verraten, dass sich die beiden vorher schon kannten und befreundet waren. Doch gerade dann braucht es manchmal besonders viel Mut, um nach einem Date zu fragen. Den hatte Graham offensichtlich, der selbst auf TikTok unterwegs ist.

Ausführliche Optionen

Um ein perfektes erstes Date-Erlebnis sicherzustellen, hatte er nämlich einen ausführlichen Fragebogen erstellt. Auch wenn die ersten Fragen vielleicht nicht völlig ernst zu nehmen waren ("Wie heißt du?"), sorgte er mit einer Reihe von Date-Optionen für sehr viel Mitbestimmungsrecht. In dem Dokument konnte @maytheeleven zum Beispiel auswählen, ob sie lieber Rollschuhlaufen oder den Abend am Strand verbringen würde. Dazu hatte sie die Wahl zwischen verschiedenen kulinarischen Angeboten und dem Dresscode für das Date. Der TikTokerin gefiel die aufwändige Date-Vorbereitung offenbar, sie teilte das Dokument in einem Video auf ihrem Account, das mittlerweile mehr als 1,2 Million Menschen angesehen haben. 

In dem Fragebogen war sogar Platz freigelassen für eigene Vorschläge zur Ergänzung. Allerdings erwies sich @maytheeleven als wenig kompliziertes Date. Sie entschied sich für lockere Klamotten und kreuzte bei den Essensoptionen einfach gleich alle fünf an. Doch Graham legte sogar noch nach und schickte ihr eine offizielle Einladung zum Date, als sie bereits auf dem Weg zu ihm war. 

"Hast du Nebenwirkungen gespürt?"

Wie nach der gründlichen Vorbereitung kaum anders zu erwarten, verlief das Date zu beidseitiger Zufriedenheit. Und natürlich schickte Graham danach noch einen Feedback-Fragebogen hinterher. Sehr förmlich eingeleitet mit: "Im Interesse der Professionalität und um Daten die Struktur und Verwaltungs-Bürokratie zu verleihen, die es immer verdient hatte, bittet Graham dich, diese optionale Ausgangs-Umfrage auszufüllen." 

Dort sollte sie seine Date-Performance bewerten und eventuelle körperliche Nebenwirkungen von Tinnitus über Schmetterlinge bis hin zu "Angst vor dem Abgrund" anführen. Letzteres scheint es nicht gewesen zu sein, denn wie @maytheeleven am Ende ihres viralen Videos verriet, ist sie jetzt mit Graham in einer Fernbeziehung. Die akribische Vor- und Nachbereitung hat sich also gelohnt.

VIDEO: Drew Barrymore: Genervt von Dating-Apps

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.