Die nervigsten Dinge, die Touristen in Italien tun – laut einer Italienerin

Ich bin in Italien aufgewachsen, und es gibt Dinge, von denen ich mir wünschen würde, dass die Touristen sie nicht mehr tun. - Copyright: Matteo Nardone/Pacific Press/LightRocket via Getty Images
Ich bin in Italien aufgewachsen, und es gibt Dinge, von denen ich mir wünschen würde, dass die Touristen sie nicht mehr tun. - Copyright: Matteo Nardone/Pacific Press/LightRocket via Getty Images

Ich habe das Privileg, in Rom zu leben, der Hauptstadt Italiens, die ein Pilgerziel für Touristen aus aller Welt ist.

Viele von uns lieben es, unsere Kultur und Geschichte mit anderen zu teilen, aber wir mögen es nicht, wenn sich Touristen respektlos gegenüber unserem Land und den Menschen verhalten.

Hier sind ärgerliche Dinge, die ich bei Touristen in Italien beobachtet habe.

Einige Touristen werfen ihre Tischmanieren über den Haufen

Salat und Pommes in ein sorgfältig zubereitetes Nudelgericht zu werfen, ohne Rücksicht auf die Ästhetik oder den Geschmack des ursprünglichen Gerichts, ist meiner Meinung nach nicht okay. Wenn ihr dies tut - oder sogar das Essen salzen, bevor ihr es probiert - werdet ihr nie erfahren, wie das Gericht eigentlich schmecken sollte.

Ein weiteres kleines Verbrechen, das man bei Tisch vermeiden sollte, ist das Zerschneiden von Spaghetti oder das Herumwirbeln mit einem Löffel statt mit der Gabel. Bitte seid unseren italienischen Gerichten gegenüber respektvoll, wenn ihr in einem lokalen Restaurant esst.

Touristen mieten Fahrzeuge, die sie nicht fahren können

Achtet auf Menschenmassen und unebene Straßen, wenn ihr in einer beliebten Stadt unterwegs seid. - Copyright: Federica Bocco
Achtet auf Menschenmassen und unebene Straßen, wenn ihr in einer beliebten Stadt unterwegs seid. - Copyright: Federica Bocco

Es kann gefährlich sein, in einer Stadt zu fahren, in der man sich nicht auskennt, vor allem, wenn man ein Fahrzeug führt, mit dem man nicht ganz vertraut ist.

Die in vielen Großstädten beliebten E-Scooter können besonders gefährlich sein, und es ist ärgerlich, wenn die Leute sie mitten auf dem Gehweg stehen lassen oder dort abstellen, wo sie nicht hingehören.

Denkt auch daran, dass das Fahren mit einem Motorroller nicht dasselbe ist wie das Fahren mit einem Motorroller in Rom, wo es zu Staus kommen kann.

Einige Touristen haben keinen Respekt vor ihrer Umgebung - und den Menschen, die hier leben

Bitte werft euren Müll weg, anstatt ihn liegen zu lassen. - Copyright: Federica Bocco
Bitte werft euren Müll weg, anstatt ihn liegen zu lassen. - Copyright: Federica Bocco

Wenn ihr zu Hause keinen Müll wegwerft und keine Flaschen auf die Straße werfen würdet, dann tut es auch hier nicht. Hört bitte auch auf, unsere historischen Denkmäler zu zerstören und zu beschädigen.

Italien ist zwar ein beliebtes Touristenziel, aber es leben auch viele Menschen hier. Achtet auf eure Lautstärke, wenn ihr spät abends unterwegs seid, und respektiert eure Umgebung.

Vermeidet es auch, italienische Stereotypen anzusprechen. Es ist zwar toll, dass ihr "Der Pate" gesehen habt, aber das ist kein akkurates Bild der Menschen in Italien. Und nein, wir sind nicht alle mit der Mafia verflochten.

Lästige Touristen versuchen nicht einmal, die einfachsten italienischen Wörter auszusprechen

Italienisch ist eine schwierige Sprache, und ich erwarte nicht, dass der durchschnittliche Tourist sie beherrscht. Ein paar grundlegende Wörter sind jedoch hilfreich.

Versucht zumindest, grazie (danke) richtig zu sagen. Ignoriert nicht den letzten Vokal. Es heißt nicht "gra-tzi", es heißt "grah-tsi-eh"

Das ist alles, worum wir bitten. Grazie!

Lästige Touristen verlangen in lokalen Restaurants Gerichte, die eigentlich nicht italienisch sind

Probiert euer Essen, bevor ihr es würzt. - Copyright: Federica Bocco
Probiert euer Essen, bevor ihr es würzt. - Copyright: Federica Bocco

Es tut mir leid, aber egal, was andere Restaurants weltweit servieren, Hähnchen Parmesan ist kein authentisches italienisches Rezept. Knoblauchbrot? Davon habe ich auf italienischem Boden noch nie gehört.

Wenn ihr hierherkommt, solltet ihr unsere authentischen einheimischen Rezepte ausprobieren, anstatt euch an die Basics zu halten, die ihr anderswo bekommen könnt.

Touristen recherchieren nicht richtig, bevor sie Orte markieren und mit Denkmälern posieren

Ich sehe oft Beiträge von Touristen in den sozialen Medien, die mit falschen Informationen versehen sind oder am falschen Ort getaggt wurden. Tut das nicht. Es dauert nur ein paar Minuten, um euch zu vergewissern, dass ihr wisst, wo ihr seid, und euch ein wenig darüber zu informieren.

Seid außerdem vorsichtig, bevor ihr vor Denkmälern und Gedenkstätten für lustige Fotos posiert oder wahllose TikTok-Tänze aufnehmt - das ist ziemlich rücksichtslos.

Museen sind auch kein Spielplatz, und ihr solltet die Geschichte, die sie enthalten, und die Menschen dort respektieren. Macht Selfies mit den Kunstwerken, wenn es erlaubt ist, aber beeinträchtigt nicht die Möglichkeit anderer Besucher, die Ausstellung zu genießen.

Lest den Originalartikel auf Englisch hier.