Neues Star Wars-Abenteuer: Das ist das Kleid, das Prinzessin Leia bei der Hochzeit mit Han Solo trägt

Mach Platz, Jennifer Lopez mit deinen drei Brautkleidern! Wir haben jetzt etwas, das noch außergewöhnlicher ist: ein erster Blick auf das Kleid, das Prinzessin Leia trug, als sie Han Solo heiratete – und das Kleid ist wirklich perfekt für die Star-Wars-Heldin.

Die Autorin Beth Revis schreibt in dem neuen, offiziell genehmigten Buch Star Wars: The Princess and the Scoundrel (auf Deutsch: „Star Wars: Die Prinzessin und der Schurke“) über den Moment, in dem Leias Bräutigam sie bei ihrer Hochzeitszeremonie sah. Das Buch ist diesen Monat bei Random House Worlds erschienen.

„Leia trug ein Kleid in weichem Wiesengrün, das mit ähnlichen Blumen bestickt war wie die, die die Außenseite des Tempels schmückten“, schreibt Revis laut dem Hörbuch, das Yahoo Entertainment vorliegt. „Es hing locker über ihren Körper, war aber nicht unförmig. Die Seiten waren offen, sodass sie ihre Beine bewegen konnte und die Schnürsenkel ihrer weißen Pelzstiefel, die ihr bis zu den Knien reichten, sichtbar waren. Sie hielt einen Strauß Wildblumen in der Hand, der mit denselben Schnüren gebunden war, die sie in ihr Haar geflochten hatte. Han vermutete, dass Leia die Blumen gepflückt hatte, kurz bevor sie die Leiter zum Tempel hinaufgestiegen war.“

Die Konzeptzeichnungen für das Kleid wurden am Montag exklusiv von Variety veröffentlicht.

Die Haare von Prinzessin Leia – die Figur wurde ursprünglich 1977 von der mittlerweile verstorbenen Carrie Fisher verkörpert – „hingen in lockeren Wellen an ihrem Rücken herunter und zwei dünne, geflochtene Zöpfe rahmten ihr Gesicht ein und hielten ihre Locken im Zaum. Sie trug Blumen, aber keinen Schmuck. Sie ähnelte mehr einer Nymphe als einer Prinzessin.“

Solo, der in den Filmen von Harrison Ford verkörpert wurde, bemerkte, dass „Leia noch nie so sehr wie sie selbst ausgesehen hatte, wie in diesem Moment.“

Die Geschichte findet nach „Die Rückkehr der Jedi-Ritter“ (1983) statt. Dem Leser wird erklärt, dass das gemeinsame Leben von Han und Leia teilweise romantisch ist, sie aber auch ein paar Hürden in ihrer Galaxie bewältigen müssen.

„Ihre Hochzeit und der Frieden und Wohlstand, für den diese steht, sind ein Brandbeschleuniger für alle – auch für die Reste des Imperiums, die sich noch an die Macht klammern“, heißt es in der offiziellen Inhaltsangabe des Buches.

Revis sagte, dass sie sich zur Vorbereitung die drei originalen Star Wars-Filme angesehen hatte.

„Ich habe mir seitenlange Notizen zu ihren Dialogen, ihren Verhaltensweisen und der subtilen Art ihrer Interaktionen gemacht“, erzählte Revis, die schon vorher über das Franchise geschrieben hatte, StarWars.com. „Carrie Fisher und Harrison Ford sind einfach brillante Schauspieler und sie haben mir viel Material gegeben, mit dem ich arbeiten konnte! Ich wollte, dass es eine Story ist, in der die Vergangenheit immer noch zugegen ist, aber in der sie sich in neue Territorien vorwagen.“

Die Autorin, deren Arbeit auch für Walt Disney Worlds neuer Star Wars: Galactic Starcruiser-Attraktion eine Rolle spielt, testete den Dialog zwischen Leia und Han an ihrem Ehemann, weil sie wusste, dass er 100 % richtig sein musste.

„Streiten ist schließlich die Art und Weise, wie Han und Leia ihre Liebe zueinander kommunizieren!“, sagte sie. „Ich kann sehr gut Raumschiffe im Weltall sprengen, aber in ihren Dialogen das richtige Gleichgewicht zwischen lustig und romantisch zu finden, war wahrscheinlich das Schwerste am ganzen Buch.“

Raechal Shewfelt