Neun Punkte, die Sie beachten müssen, um Ihre Finanzen erfolgreich zu managen

Stefanie Kühn
Finanzexpertin Yahoo Finanzen
Mit neun Punkten erfolgreich die Finanzen managen. (Foto: Getty Images)

Viele Menschen denken mit Unbehagen an das Thema Geldanlage oder Altersvorsorge. Die Angst, etwas falsch zu machen oder schlechte Erfahrungen der Vergangenheit lassen viele in der Passivität verharren. Doch Nichtstun ist teuer – auch eine entgangene Verzinsung von 1% sind in 10 Jahren über 10% (ohne exakte Berücksichtigung des Zinseszinses). Andere begeben sich vielleicht blindlings in die Hände von Bankberatern und Finanzvermittlern. Oft mit verheerenden Folgen: In der Finanzindustrie entstehen jedes Jahr Milliardenschäden durch Pleiten (siehe P&R Container oder aktuell PIM Gold) und durch zu teure und unpassende Finanzprodukte.

Ich glaube nicht, dass Finanzen und Geldanlage so kompliziert gestaltet werden müssen, dass Sie es nicht auch selbst in die Hand nehmen können. Wer die nachfolgenden neun Punkte beherzigt, besitzt ein gutes Grundgerüst, um finanziell erfolgreich zu sein.

  1. Prüfen Sie Ihre Ausgaben. Checken Sie mindestens einmal im Jahr, ob Sie überflüssige Abos, Versicherungen oder andere Ausgaben haben.

  2. Machen Sie niemals Konsumschulden. Es besteht die Gefahr, dass Sie in eine Schuldenspirale geraten.

  3. Nur diese eine Versicherung ist ein absolutes Muss: Die private Haftpflichtversicherung. Verursachen Sie einen Schaden, müssen Sie haften. Vor den Folgen schützt diese Versicherung. KfZ-Halter müssen außerdem eine KfZ-Haftpflichtversicherung besitzen.

  4. Legen Sie sich eine Notfallreserve von drei bis fünf Nettomonatsgehältern zurück. Diese gehört auf ein kostenloses Tagesgeldkonto bei einer Direktbank. Sie können auch heute noch 0,4-0,5 Prozent Zinsen erwarten.

  5. Sparen sie mindestens 10 Prozent von Ihrem Nettoeinkommen für Ihr Alter. Erhöht sich Ihr Einkommen, legen Sie gleich einen Teil davon ebenfalls zurück.

  6. Schließen Sie dafür nur Geldanlagen ab, die sie verstehen. Damit übernehmen Sie Verantwortung und schützen sich selbst.

  7. Legen Sie Geld für Urlaub, jährlich zu zahlende Versicherungen, Reparaturen und Ersatzinvestitionen (zum Beispiel ein neues Auto) zurück.

  8. Richten Sie für Ihre Altersvorsorge einen Aktienfondssparplan ein - vorzugsweise einen ETF-Sparplan (kostengünstiger Indexfonds, bspw. auf den weltweiten Aktienindex MSCI World).

  9. Eigenheimbesitzer prüfen ihre Darlehen regelmäßig auf Sondertilgungsmöglichkeiten. Diese auszunutzen ist auch eine Form der Altersvorsorge.

Viel Erfolg mit Ihren Finanzen

Ihre Stefanie Kühn

Lesen Sie auch: Umbauen, Anbauen, Aufstocken - Was Immobilienbesitzer dürfen und was nicht