1 / 16

Play-Doh-Töne

Bekannt für ihre Hingabe zu Schwarz-Weiß überraschte Victoria Beckham das Publikum, indem sie ihre Models von Kopf bis Fuß farbig kleidete. Ja, sogar die Designerin verbeugte sich am Ende der Show in lilafarbenen Stilettos, für die sie sich zweifellos von der Barbie-Sammlung ihrer Tochter inspirieren ließ. [Bild: Getty]

New York Fashion Week: Der ultimative Trendguide für Frühjahr/Sommer 2018

Alle Augen, iPhone-Kameras und Snapchat-Filter sind auf New York City gerichtet. Ja, der Big Apple hat sich dem halbjährlichen Fashion-Week-Wahn ergeben. Kein Wunder, schließlich hat die Heimat einiger der größten Modemarken der Welt in der Vergangenheit eine Reihe genialer Modeschauen veranstaltet.

Victoria Beckham überraschte die Fashionistas Anfang der Woche mit einer bonbonfarbenen Kollektion, für die sie sich von ihrer Tochter/Muse Harper inspirieren ließ. Raf Simons und Calvin Klein schickten ihre Models in Cowboystiefeln mit Farbspritzern über den Laufsteg, die auch in einen Horrorfilm passen würden.

Und dann war da noch Rihanna. Mit Sicherheit scharf darauf, dass ihre neueste Fenty x Puma Modenschau fleißig in den sozialen Medien geteilt wird, präsentierte die Sängerin dem Publikum haufenweise Instagram-taugliche rosafarbene Sanddünen und unfassbare Motorradstunts. Nicht einmal das angebotene Gratispopcorn konnte das fashionverliebte Publikum dazu bringen, die Augen vom Laufsteg abzuwenden…

Jetzt, wo sich das Spektakel langsam dem Ende zuneigt (und die Modeelite nach London pilgert), wollen wir uns ansehen, welche Trends der New York Fashion Week Sie sich für Ihren eigenen Kleiderschrank merken sollten.

Von Sorbet-Tönen bis zur Neudefinition von „Fast Fashion“ – das sind die Looks, die Sie sich für ihren nächsten Einkaufsbummel unbedingt notieren sollten.