Nicht jugendfreies Foto aus „verwirrender Perspektive” sorgt im Internet für Kopfzerbrechen

Ein verwirrendes – und vermeintlich nicht ganz jugendfreies – Foto hat die Internetnutzer in Erstaunen versetzt. Viele hatten anfangs Mühe, herauszufinden, was hier eigentlich zu sehen ist.

Der verblüffende Schnappschuss wurde am Montag bei Reddit unter der Rubrik „Verwirrende Perspektive“ hochgeladen und sorgte bei vielen Nutzern für Kopfzerbrechen.

Was siehst du auf dem Bild?

Ein verwirrendes Foto sorgte im Internet für Verwirrung – und Erröten. Foto: Reddit/Falafellover42.

Nicht jugendfrei oder völlig in Ordnung?

Die Leute fingen schnell damit an, ihre Meinung zu kommentieren. Das Bild war ursprünglich mit dem Titel „Fahrt direkt in den Po“ hochgeladen worden.

Und tatsächlich sahen viele beim ersten Hinsehen eine Nahaufnahme eines weiblichen Hinterteils in Unterwäsche, was einige zu schlüpfrigen Kommentaren animierte. „Dieser Tunnel hat eine bessere Figur als ich”, sagte eine Reddit-Nutzerin.

Ratgeber: Wie gefährlich ist Handystrahlung?

„Das gibt dem Begriff Tunnelblick eine ganz neue Bedeutung“, fügte jemand anderes hinzu.

„Eher eine Fahrt zwischen die Schenkel“, witzelte jemand, während jemand anderes fragte: „Ist das ein Ausblick aus dem Rückspiegel?“

Bei genauerem Hinsehen bemerkt man allerdings, dass das Foto vom Fahrersitz eines Autos aufgenommen wurde. Dieses fährt gerade in einen Tunnel – und selbstverständlich nicht auf den Po einer Frau zu.

„Ich habe viel zu lange gebraucht, um das zu kapieren“, gab jemand zu. Ein anderer behauptete, er könne es überhaupt nicht sehen.

Johnny Depp: Schauspieler hat Ärger – wegen dieser Werbung

„Die schwarze Decke sieht aus wie ein Bikinihöschen oder sowas in der Art. Und die Wände des Tunnels sehen aus wie Oberschenkel. Ich konnte das lange nicht erkennen, bis ich es endlich gesehen habe“, erklärte ein Reddit-Nutzer.

Andere blickten nicht, äh, so gut durch.

„Das Tolle an diesem Foto ist, dass die Illusion stärker ist als die Realität. Alles was ich sehe, ist ein A***“, sagte ein Nutzer.

Gillian Wolski

VIDEO: 101 Kilometer zu Fuß rund um den Mont-Blanc