Nunchi: Das koreanische Rezept zum Glücklichsein

Fühlen Sie sich unwohl, wenn Sie in einer Gruppe von Menschen landen? Entsteht manchmal diese unangenehme Stille, wenn Sie mit jemandem sprechen? Dann kann es hilfreich sein, sich einige Nunchi-Fertigkeiten anzueignen.

Einige Leute reden nicht gerne um den heißen Brei herum und sind oft sehr klar und direkt in einem Gespräch. Direkte Kommunikation kann nützlich sein und ist im deutschsprachigen Raum eher üblich, ist aber nicht in jeder Situation angemessen. Manchmal ist es besser, sich zuerst vorsichtig vorzutasten, was der andere denkt oder fühlt. Das lernen Koreaner von Kindheit an.

Wörtlich übersetzt bedeutet Nunchi soviel wie Augenmaß. Es ist das Gefühl für Menschen und Situationen. Dies bedeutet nicht, dass Sie sich an Menschen anpassen, nur um ihnen zu gefallen. Bei Nunchi machen Sie eine mentale Skizze der Situation, so als würden Sie von oben zusehen. Dabei sehen Sie auch, welchen Platz Sie und Ihre eigenen Standards und Werte in der Situation einnehmen.

Leute, die Nunchi beherrschen, können gut beobachten und zuhören und sind im Allgemeinen einfühlsame Gesprächspartner. Sie versuchen, Vertrauen und Harmonie auf der Basis von Gefühlen zu schaffen. Koreanern zufolge sind Sie glücklicher, wenn Sie auf Ihre Intuition hören, ihr vertrauen und entsprechend handeln können. Es öffnet Türen für Sie, stärkt Ihre Beziehungen und erhöht Ihr Glücksempfinden.

Quelle: yavamo.ch