Olivia Rodrigo: Ruhm ist mentaler Gesundheit abträglich

·Lesedauer: 1 Min.
Olivia Rodrigo credit:Bang Showbiz
Olivia Rodrigo credit:Bang Showbiz

Olivia Rodrigo gesteht, dass das Leben im Rampenlicht auch Opfer fordert.

Die 18-jährige Sängerin wurde dank ihrer Rollen in den Disney-Serien ‚Bizaardvark‘ und ‚High School Musical: Das Musical: Die Serie‘ berühmt. Plötzlich in der Öffentlichkeit zu stehen habe ihrer geistigen Gesundheit allerdings nicht sehr gut getan. Im Gespräch mit dem singapurischen ‚Vogue‘-Magazin enthüllt die Schauspielerin: „Es kann deiner mentalen Gesundheit sehr zusetzen. Ich bin dankbar für die Leute, die mich für mich mögen und mich von all dem Lärm und Schlagzeilen trennen oder davon, was die Leute über mich auf Social Media sagen. Das war schon immer eine Top-Priorität.“

Ihr unerwarteter Ruhm habe „alles und nichts“ in ihrem Leben verändert. „Die Probleme, die ich vor einem Jahr hatte, sind immer noch die Probleme, die ich heute habe. Dinge, die mir vor einem Jahr Freude brachten, sind immer noch die Dinge, die mir jetzt Freude bringen“, schildert Olivia. „Es ist einfach ein anderer Teil des Lebens, mit dem du lernen musst, umzugehen. Aber es ändert nichts daran, wer du als Person bist.“

Besonders dankbar ist die ‚Good 4 U‘-Sängerin ihren Eltern, die sie bodenständig erzogen haben. „Sie sagen immer ‚Wir sind so stolz auf dich und all diese Leistungen sind unglaublich. Aber wir wären genauso stolz auf dich, wenn du in deiner Heimatstadt zur Schule gehen würdest.‘ Sie sind die Besten und das ist eine sehr wichtige Einstellung“, erklärt der Star.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.