Oprah Winfrey: Abnehmen sollte nicht leicht sein

Oprah Winfrey sträubt sich, das Abnehm-Mittel Ozempic zu nehmen.

Die 69-jährige Medienmogulin unterzog sich einer Operation an ihren Knien, als die Nachricht von dem Wundermittel bekannt wurde, das offiziell als Semaglutid und Tirzepatid bekannt ist. Diese Mittel sind für die Kontrolle des Blutzuckerspiegels bei Menschen mit Typ-2-Diabetes zugelassen, haben aber die Nebenwirkung der Gewichtsabnahme. Oprah entschied sich jedoch: Wenn sie Pfunde verlieren werde, dann durch die traditionellen Methoden wie Diät und Bewegung.

In ihrem Podcast ‚Oprah Daily The Life You Want Class: The State of Weight‘ sagte sie: „Sollten wir nicht alle einfach mehr akzeptieren, in welchem Körper wir sein möchten? Das sollte deine Wahl sein. Selbst als ich zum ersten Mal von den Medikamenten zur Gewichtsreduktion hörte, musste ich mich zur gleichen Zeit einer Knieoperation unterziehen, und ich hatte das Gefühl: ‚Ich muss das alleine machen.‘ Denn wenn ich die Droge nehme, ist das der einfache Ausweg.‘“

Die ehemalige Talkshow-Moderatorin bestand darauf, dass jeder Mensch anders sei, wenn es um die Größe gehe, und erklärte, dass keine Form einer anderen überlegen sei. Sie sagte: „Es ist die Art und Weise, wie unser Körper das Gewicht reguliert, und jeder von uns ist anders, jeder von uns ist einzigartig, keiner ist dem anderen überlegen. Wir sind einfach anders, und wenn wir auf diese Unterschiede reagieren und die Unterschiede in der Heterogenität der Bevölkerung behandeln, werden wir diese Krankheit tatsächlich verändern.“