Oprah Winfrey und Prince Harry arbeiten an einer Doku-Reihe über psychische Gesundheit

Das Baby, das er und Meghan erwarten, könnte jetzt jeden Tag kommen, aber zuvor hat Prinz Harry noch etwas Besonderes anzukündigen – und Oprah Winfrey hat damit etwas zu tun.

Oprah Winfrey hat letzten Mai an der königlichen Hochzeit teilgenommen. (Foto: Ian West – WPA-Pool / Getty Images)

Der Prinz verkündete heute auf Instagram, dass er mit Winfrey, die auf seiner Hochzeit am 19. Mai 2018 zu Gast war, an einer Dokumentarfilm-Serie für Apple TV zusammenarbeiten würde. Die Serie, die im Jahr 2020 debütieren soll, wird sich mit psychischer Gesundheit befassen – einem Thema, das dem Prinzen am Herzen liegt. Der werdende Vater hat mit verschiedenen Wohltätigkeitsorganisationen für geistige Gesundheit zusammengearbeitet und offen über seine eigenen Probleme gesprochen, insbesondere nach dem Tod seiner Mutter, Prinzessin Diana.

Prinz Harry arbeitet mit Winfrey an einer TV-Serie. (Foto: Samir Hussein / Samir Hussein / WireImage)

„Ich bin fest davon überzeugt, dass eine gute psychische Gesundheit und mentale Fitness der Schlüssel zu starken Führungsqualitäten, produktiven Gemeinschaften und einem erfüllten Selbst sind“, sagte er in einer Erklärung. „Dieses Thema richtig zu behandeln, ist eine große Verantwortung und wir wollen die Fakten, die Wissenschaft und das Bewusstsein für dieses Thema vermitteln, das in diesen Zeiten so relevant ist. Wir hoffen, dass diese Serie positiv, aufschlussreich und inklusiv sein wird – wir teilen darin weltweite Geschichten von der beispiellosen menschlichen Seele, die von den dunkelsten Orten zurückkehrt. Es bietet uns die Möglichkeit, uns selbst und die Menschen um uns herum besser zu verstehen. Ich bin unglaublich stolz darauf, mit Oprah an dieser wichtigen Serie mitzuarbeiten.“


Wir freuen uns, Ihnen mitteilen zu können, dass der Herzog von Sussex und Oprah Winfrey als Partner, Co-Autoren und ausführende Produzenten gemeinsam an einer neuen Serie für geistige Gesundheit arbeiten – diese soll ab 2020 bei Apple TV ausgestrahlt werden. Die beiden arbeiten seit einigen Monaten an der Serie und freuen sich darauf, ein so wichtiges Projekt auf dieser globalen Plattform teilen zu können.

Die dynamische, mehrteilige Dokumentarfilmreihe konzentriert sich sowohl auf psychische Erkrankungen als auch auf psychische Gesundheit und soll die Zuschauer dazu anregen, ehrlich über die Herausforderungen im Leben zu sprechen, sowie darüber, welche Werkzeuge wir benötigen, um nicht einfach nur zu überleben, sondern zu gedeihen.

Dieses Projekt baut auf der langjährigen Arbeit des Herzogs von Sussex zu Themen und Initiativen im Bereich der psychischen Gesundheit auf, bei der er offen über persönliche Erfahrungen gesprochen und sich für diejenigen eingesetzt hat, die im Stillen leiden – und ihnen damit die Mittel gegeben hat,  um sich die Hilfe und Unterstützung zu suchen, die sie verdienen.

Seine königliche Hoheit hat viele Jahre lang mit Gemeinden in ganz Großbritannien und jungen Menschen in der Commonwealth gearbeitet, um das Stigma rund um psychische Erkrankungen zu durchbrechen und die Diskussion über geistige Gesundheit zu erweitern – damit der Wandel zu einer mitfühlenderen, vernetzteren und positiveren Gesellschaft beschleunigt wird.

Das Feedback war überwältigend positiv – obwohl die meisten Kommentatoren zugaben, dass sie eher eine Geburtsanzeige als Neuigkeiten zu einer TV-Serie erwartet hätten.

„Fantastische Neuigkeiten über die Zusammenarbeit mit Oprah, um diese Probleme hervorzuheben“, so ein Kommentar. „Hoffentlich wird man diesen zwei großartigen hochkarätigen Leuten zuhören!“

„Da freut sich mein Herz”, fügte ein Kommentator hinzu. „Psychische Erkrankungen können furchterregend sein, besonders für diejenigen, die versuchen, täglich mit ihnen umzugehen.“

„Tränen laufen mir über das Gesicht!“, schrieb ein Fan. „Das ist unglaublich und wird so viele persönliche und gesellschaftliche Mauern niederreißen, die das Bewusstsein für psychische Gesundheit umgeben. Danke, Prinz Harry, dass Sie uns zeigen, wie unsere Schwächen uns verbinden können und wir alle einander helfen können, unser bestes Selbst zu sein.“

In der Ankündigung heißt es, dass Prinz Harry und Winfrey seit Monaten an ihrer Serie arbeiten – was möglicherweise die gemeinsamen Yoga-Sessions erklärt, die die berühmte Talkshow-Moderatorin letztes Jahr mit seiner Schwiegermutter Doria Ragland hatte.

Erin Donnelly