Original-Research: EQS Group AG (von GSC Research GmbH)

·Lesedauer: 3 Min.
Original-Research: EQS Group AG - von GSC Research GmbH Einstufung von GSC Research GmbH zu EQS Group AG Unternehmen: EQS Group AG ISIN: DE0005494165 Anlass der Studie: Neunmonatszahlen 2020 Empfehlung: Verkaufen seit: 27.11.2020 Kursziel: 22,00 Euro Kursziel auf Sicht von: 12 Monaten Letzte Ratingänderung: 27.11.2020, vormals Halten Analyst: Jens Nielsen EBITDA-Guidance nach den ersten neun Monaten 2020 erreicht Nach den ersten neun Monaten des laufenden Geschäftsjahres 2020 lag die EQS Group AG beim Umsatzwachstum am oberen Rand der eigenen Prognose und beim EBITDA sogar bereits innerhalb der Jahreszielbandbreite. Dabei wirkte sich zum einen die fortschreitende Migration der Kunden auf das neue cloudbasierte IR COCKPIT und die damit verbundene Umstellung von transaktionsbasierten auf kombinierte Pay-per-Use- und Subskriptionsmodelle positiv aus. Weitere Umsatz- und Ergebnisbeiträge sind im Bereich der Compliance-Module künftig aus dem im Oktober fertiggestellten Approval Manager sowie dem noch in der Entwicklung befindlichen Policy Manager zu erwarten. Zum anderen profitierte EQS davon, dass infolge der Corona-Krise das Nachrichtenvolumen sowie die Nachfrage nach digitalen Services wie Webcasts und virtuellen Hauptversammlungen deutlich anstiegen. Auf der Ertragsseite führte zudem eine Corona-bedingt hohe Kostendisziplin in den Bereichen Personal, Marketing und Vertrieb zu merklichen Entlastungen. Jetzt werden die Ausgaben in diesen Bereichen jedoch wieder massiv erhöht. Hintergrund ist die Verpflichtung für EU-Unternehmen mit mehr als 250 Mitarbeitern, bis Ende 2021 ein Hinweisgebersystem einzuführen. Dies betrifft in Deutschland rund 17.000 und europaweit circa 50.000 Firmen. Hier will sich die Gesellschaft mit ihrer Compliance-App Integrity Line optimal für die Neukunden-Akquisition positionieren. Dabei betont der Vorstand, dass die bis 2025 avisierte EBITDA-Marge von 30 Prozent auch bereits kurzfristig erreichbar wäre. Der Fokus liegt jedoch ausdrücklich nicht auf der kurzfristigen Realisierung dieses Ertragsziels, sondern auf Wachstum, um in dem derzeit noch stark fragmentierten europäischen Markt bis 2025 die Rolle des führenden Cloud-Anbieters für globale Corporate-Compliance- und Investor-Relations-Lösungen einnehmen zu können. Bilanziell wies EQS zum 30. September eine solide Eigenkapitalquote von 54 Prozent sowie eine im Neunmonatszeitraum um 6,5 auf 7,0 Mio. Euro abgebaute Nettoverschuldung aus. Angesichts der hohen Skalierbarkeit und Cashflow-Stärke des Geschäftsmodells sowie der positiven Zukunftsperspektiven belassen wir das Kursziel für die EQS-Aktie trotz unserer für 2020 und 2021 reduzierten Schätzungen bei 22 Euro. Dabei nehmen wir jedoch das Rating vor dem Hintergrund des jüngsten, unserer Meinung nach überzogenen Kursanstiegs momentan auf „Verkaufen“ zurück. Langfristig erachten wir den Anteilsschein des RegTech-Spezialisten aber unverändert als ein interessantes Investment. Die vollständige Analyse können Sie hier downloaden: http://www.more-ir.de/d/21890.pdf Kontakt für Rückfragen GSC Research GmbH Tiergartenstr. 17 D-40237 Duesseldorf Tel.: +49 (0) 211 / 179374 - 24 Fax: +49 (0) 211 / 179374 - 44 Buero Muenster: Postfach 48 01 10 D-48078 Muenster Tel.: +49 (0) 2501 / 44091 - 21 Fax: +49 (0) 2501 / 44091 - 22 Email: info@gsc-research.de Internet: www.gsc-research.de -------------------übermittelt durch die EQS Group AG.------------------- Für den Inhalt der Mitteilung bzw. Research ist alleine der Herausgeber bzw. Ersteller der Studie verantwortlich. Diese Meldung ist keine Anlageberatung oder Aufforderung zum Abschluss bestimmter Börsengeschäfte.