Oscars wollen ihre Klimabilanz verbessern: Diese Dinge ändern sich 2020

Die Golden Globes und die Critics Choice Awards haben es vorgemacht, nun ziehen die Oscars offenbar nach: Beim traditionellen Mittagessen der Nominierten am Montag wurde ein rein veganes Menü serviert. In einem Statement erklärt die Academy of Motion Pictures Arts and Science, was sie für den Klimaschutz tun möchte.

Das Mega-Event des Jahres wird klimafreundlicher. (Bild: Getty Images)

Die Academy sei eine Vereinigung von Künstlern und Geschichtenerzählern aus der ganzen Welt, heißt es in dem Schreiben, “deshalb schulden wir es unserem Planeten, dass wir uns seinem Schutz verschreiben.”

Bereits seit einem Jahrzehnt achte man bei der Veranstaltung darauf, diese möglichst klimafreundlich auszurichten. In den letzten sieben Jahren sei es sogar gelungen, die Preisverleihung CO2-neutral zu halten. “Dieses Ziel wollen wir ausweiten“.

Hintergrund: Hollywood-Stars treffen sich zum traditionellen Oscars-Lunch

Oscarverleihung goes vegan

Eine Maßnahme ist offenbar die Einführung von veganem Essen bei den Academy-Events. Wie ein Foto, das eine Journalistin auf Twitter gepostet hat, zeigt, kamen Gäste wie Florence Pugh, Brad Pitt und Renee beim Luncheon am Montag in den Genuss von veganem Käse, gedünsteten Maitake-Pilzen sowie eines Kumquat Pavlova Desserts. Dazu wurde veganes Brot gereicht; es gab außerdem Winterkürbis und schwarzen Reis.

Bei der Preisverleihung, die in diesem Jahr am 9. Februar stattfindet, gibt es traditionell kein Essen. Bevor das Programm beginnt, werden jedoch in der Lobby Snacks gereicht; auch diese werden 2020 offenbar komplett vegan sein. Und auch bei der beliebten After-Party, dem Governors Ball, wird das Menü immerhin zu 70 Prozent aus veganen Gerichten bestehen.

Oscar-Kandidat: Joaquin Phoenix wird von Tierschützern mit “Oscat” geehrt

Schauspieler zeigen sich von der Klimakatastrophe betroffen

Die Klimabilanz der Filmindustrie war bei der Verleihung der Golden Globes Anfang Januar erstmals in den Vordergrund gerückt. In Australien wüteten bereits verheerende Waldbrände und zwangen Schauspieler Russel Crowe der Veranstaltung fern zu bleiben, um die Sicherheit seiner Familie in Sydney zu garantieren.

Joaquin Phoenix, der im Verlauf des Abends als bester Drama-Darsteller ausgezeichnet wurde, mahnte seine Kollegen aus der Filmindustrie einen klimafreundlicheren Lebensstil zu pflegen: “Wir müssen nicht mit dem Privatjet nach Palm Springs fliegen“, so Phoenix.

VIDEO: "Joker" elf Mal für Oscar nominiert