Otto Kern gestorben: So reagierten Familie und Freunde auf den überraschenden Tod des Designers

Otto Kern lebte bis zu seinem Tod im Fürstentum Monaco. (Bild: dpa)

Er war eine Legende der Modewelt. Der als Hemden- und Blusenkönig bekannt gewordene Unternehmer Otto Kern verstarb am 10. Dezember unerwartet im Alter von 67 Jahren in seiner Wahlheimat Monaco. Der Grund sei offenbar Herzversagen gewesen.

Familienmitglieder und Freunde des Designers sind geschockt und zeigen sich erschüttert. Seine zweite Ehefrau Sarah Kern sagte der „Bild“-Zeitung: „Wir sind am Boden zerstört und stehen total unter Schock. Ich habe gerade mit der Polizei in Monte Carlo telefoniert. Wir fliegen gleich nach Monaco. Ich bitte um Verständnis, dass ich im Moment nicht viel mehr zu diesem schrecklichen Ereignis sagen kann.“ Die 49-Jährige war von 1996 bis 1999 mit Kern verheiratet und machte sich als Model, Modeschöpferin und Unternehmerin einen Namen. Zusammen haben sie einen Sohn.

Sarah Kern war drei Jahre mit dem Designer verheiratet. (Bild: Getty Images)

Kollegen aus der Modebranche waren ebenfalls überrascht von dem plötzlichen Tod des Designers. Harald Glööckler nannte Kern gegenüber der „BILD“ einen großartigen Geschäftsmann und noch großartigeren Menschen. Wolfgang Joop sagte der Zeitung: „Der Tod von Otto Kern macht mich traurig und auch ein wenig sentimental. Denn schon wieder ist eine Persönlichkeit aus der guten, alten Zeit gestorben, den wir alle kannten.“

Auch TV-Star Carmen Geiss war geschockt. Die in Monaco lebende Millionärin sagte der „BILD”: „Mein Mann und ich waren vor einiger Zeit noch mit Otto und seiner zauberhaften Frau Naomi essen. Er war völlig fit, wirkte viel frischer, jünger und agiler als viele Männer in seinem Alter.“

Der ursprünglich aus der Nähe von Stuttgart stammende Kern arbeitete bereits während seines Jura- und Wirtschaftsstudiums bei einem Herrenausstatter. Nachdem er sein Studium abgebrochen hatte, gab er seine erste Hemdenkollektion in Auftrag – in der Wäschefabrik, in der seine Mutter arbeitete.

Seitdem widmete er sich vor allem der Mode, gründete die Otto Kern GmbH & Co. KG. Später brachte er auch zahlreiche Parfüms und Kosmetika mit seinem Namen auf den Markt. Bis zum Jahr 2000 verkaufte er 60 Prozent seiner Anteile an die MHM Mode Holding, die restlichen Anteile später an die Ahlers AG – und gab schließlich auch die Rechte seiner eigenen Marke Otto Kern ab.

Otto Kern wurde mit Hemden zur Mode-Legende. (Bild: dpa)

Doch noch heute gibt es unter dem Namen Otto Kern – mit dem Logo eines Löwen mit stilisiertem „K“ Männershirts, Jeans und Sportkleidung, für Frauen Blusen und Strickwaren.

Seit der Jahrtausendwende hatte sich Kern ins Privatleben zurückgezogen, lebte hauptsächlich im Fürstentum Monaco. Seit dem Jahr 2008 war er mit dem Model Naomi Valeska Salz verheiratet. Damals wurde er in dem Magazin „Bunte“ mit den Worten zitiert: „Diese Hochzeit wird meine letzte und unsere Liebe für immer sein.“ Otto Kern war insgesamt viermal verheiratet und hinterlässt drei Kinder.