Padma Lakshmi: Darum trägt sie zweimal das gleiche Kleid

Nina Baum
Freie Autorin für Yahoo Style
Padma Lakshmi in ihrer roten Mendel-Robe. Links: Bei der 70. Emmy-Verleihung am Montag. Rechts: Bei einer „Vogue“-Veranstaltung im Oktober 2017. (Bild: AP Photo, Getty Images)

Moment mal, das kennen wir doch! Schauspielerin Padma Lakshmi wählte für die 70. Emmy-Verleihung ein Kleid, das sie bereits während einer Veranstaltung im Oktober 2017 auf dem roten Teppich getragen hatte.

Das rote Cut-out-Kleid mit dem Megabeinschlitz stammt aus der Hand von Designer J. Mendel. Bereits im Oktober 2017 hatte Padma Lakshmi die Robe bei den „Vogue India Women of the Year“-Awards getragen. Zum Wegschließen zu schade, findet die 48-Jährige. Im Interview mit dem „People“-Magazin erzählt sie: „Ich freue mich, dieses wunderschöne J.-Mendel-Kleid erneut zu tragen. Ich denke, heutzutage sollten wir aufhören, jungen Frauen und Mädchen zu vermitteln, wir hätten alle diese endlosen Kleiderschränke mit Kleidern, die wir vor allem auf dem roten Teppich nie mehr als einmal tragen.“

Und fügte hinzu: „Die Stunden, die es braucht, dieses Kleid herzustellen, die Arbeit der Handwerker und die wunderschönen Stoffe verdienen es, wieder getragen und wertgeschätzt zu werden. Es scheint verschwenderisch, diese Kleider nicht zu genießen.“

Lakshmi selbst meint, dass sie zwar Spaß an Mode hätte, es für sie jedoch weitaus wichtigere Dinge und Möglichkeiten gibt, sich die Zeit zu vertreiben: „Was zählt, ist die Arbeit, die uns hierher zu den Emmys geführt hat. Anstatt mir den Kopf darüber zu zerbrechen, was ich anziehen soll, spiele ich lieber mit meiner Tochter im Park oder koche mit ihr ein leckeres Essen.“

Die Schauspielerin ist nicht die erste, die ein Kleid nochmal trägt. Auch die Emmy-Gewinnerin Tiffany Haddish trug ihr 4.000 Dollar teures Kleid von Alexander McQueen bei vier verschiedenen Events. Daran sollten sich einige Stars ein Beispiel nehmen.