PATRIZIA SE: PATRIZIA erzielt solide Performance in unsicherem Marktumfeld

DGAP-News: PATRIZIA SE / Schlagwort(e): Halbjahresergebnis/Halbjahresbericht
PATRIZIA SE: PATRIZIA erzielt solide Performance in unsicherem Marktumfeld
11.08.2022 / 17:34 CET/CEST
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

 

  • Anstieg der Assets under Management auf 56,2 Mrd. EUR (+16,7% y-o-y) und Steigerung des unterzeichneten Transaktionsvolumens um 31,5% y-o-y

  • Gebühreneinnahmen insgesamt stabil bei 161,6 Mio. EUR (-1,8% y-o-y). Die Verwaltungsgebühren verzeichneten als wichtigster und wiederkehrender Umsatzbaustein ein zweistelliges Wachstum auf 116,4 Mio. EUR (+11,9% y-o-y)

  • EBITDA von 54,5 Mio. EUR (-9,5% y-o-y) zeigt die Widerstandsfähigkeit in einem volatilen Markt, während PATRIZIA weiterhin investiert und die Plattform international ausbaut (Nettoaufwandsposten bei 114,6 Mio. EUR, +4,5% y-o-y)

  • Starke Bilanz mit einer verfügbaren Liquidität von 401,2 Mio. EUR zur Beschleunigung des organischen Wachstums im Infrastrukturbereich, zur Ausweitung der geographischen Präsenz und zur Nutzung neuer strategischer Chancen


Augsburg, 11. August 2022. Die PATRIZIA SE, ein führender Partner für globale Real Assets, hat heute die Zahlen für das erste Halbjahr 2022 veröffentlicht. In einem volatilen und sich schnell verändernden Marktumfeld, das durch geopolitische Risiken, erhöhte Inflation und steigende Zinsen geprägt ist, beweist PATRIZIA weiterhin eine robuste finanzielle Performance. Die Widerstandsfähigkeit beruht auf dem Geschäftsmodell als Real Assets Investment Manager sowie dem zunehmend diversifizierten und internationalen Produktangebot in den Bereichen Immobilien und Infrastruktur.

Die Assets under Management (AUM) verzeichneten ein zweistelliges Wachstum um 16,7% y-o-y auf 56,2 Mrd. EUR, was auf den erfolgreichen Abschluss der Übernahme von Whitehelm Capital, anhaltend positive Bewertungseffekte sowie organisches Wachstum durch neue Produkte für die globale Kundenbasis des Konzerns zurückzuführen ist.

PATRIZIA hat ihre AUM-Basis in den letzten Jahren strategisch diversifiziert und bietet nun eine robuste Mischung aus Immobilien und Infrastruktur (11% Anteil) über verschiedene Regionen hinweg an, wobei mittlerweile 47% der AUM in internationalen, insbesondere in etablierten europäischen Märkten vorzufinden sind.

Während der europäische Markt für Immobilientransaktionen stagnierte, unterzeichnete PATRIZIA im 1. Halbjahr 2022 Transaktionen im Wert von 2,7 Mrd. EUR (+31,5% y-o-y) und schloss sogar Transaktionen im Wert von 3,6 Mrd. EUR (+33,0% y-o-y) im Auftrag ihrer globalen Kunden ab.

Die Gebühreneinnahmen insgesamt blieben mit 161,6 Mio. EUR (-1,8% y-o-y) nahezu stabil. Die strategische Verlagerung zugunsten wiederkehrender Verwaltungsgebühren in Höhe von 116,4 Mio. EUR (+11,9% y-o-y) - getragen vom AUM-Wachstum - konnte den erwarteten Rückgang der leistungsabhängigen Gebühren auf 33,8 Mio. EUR (-14,3% y-o-y) und der Transaktionsgebühren auf 11,4 Mio. EUR (-45,8% y-o-y) weitgehend kompensieren.

Die Nettoaufwandsposten stiegen um 4,5% y-o-y auf 114,6 Mio. EUR, was auf anhaltende Investitionen in die Produktdiversifizierung und die weitere Internationalisierung der Plattform zurückzuführen ist.

Infolgedessen belief sich das EBITDA auf 54,5 Mio. EUR, was einem Rückgang von 9,5% y-o-y gegenüber 60,3 Mio. EUR in H1 2021 entspricht. Das EBITDA zeigte sich jedoch in einem außerordentlich volatilen Marktumfeld in absoluten Zahlen robust und spiegelt die Widerstandsfähigkeit der PATRIZIA, den verbesserten Mix der Erträge und die zukunftsorientierten Investitionen wider.

PATRIZIAs solide Bilanz mit einer Netto-Eigenkapitalquote von 73,1% und einer verfügbaren Liquidität von 401,2 Mio. EUR ist Zeichen der Stärke und der Stabilität des Unternehmens, die es in unsicheren Zeiten einsetzen wird, um weitere profitable Wachstumschancen zu nutzen.

Christoph Glaser, CFO der PATRIZIA SE, kommentiert: „PATRIZIA hat sich in einem volatilen Marktumfeld gut behauptet. Wir werden die weiteren Marktentwicklungen genau beobachten und uns schnell bei kurzfristigen Marktveränderungen anpassen, falls diese eintreten. Gleichzeitig werden wir unsere finanzielle Flexibilität für eine Kapitalallokation nutzen, die sich auf die Beschleunigung des organischen Wachstums im Infrastrukturbereich, die Ausweitung unserer geographischen Präsenz und die Ausnutzung neuer strategischer Chancen, einschließlich M&A, konzentriert. Auch Investitionen in PATRIZIA Aktien bleiben eine attraktive Anlagemöglichkeit für uns.

Wolfgang Egger, CEO der PATRIZIA SE, fügt hinzu: „PATRIZIA war immer ein starker und verlässlicher Partner für unsere Kunden. Sicherlich sehen wir uns weiterhin mit Unsicherheiten in einem herausfordernden Marktumfeld konfrontiert. Aber die strukturelle Nachfrage nach attraktiven langfristigen Investitionsmöglichkeiten in Immobilien und Infrastruktur wächst weiter. Unsere jüngste Kundenumfrage hat bestätigt, dass 64 % unserer Kunden ihre Allokation in Infrastruktur erhöhen wollen. Heute bieten wir unseren Kunden ein viel breiteres Spektrum an Investitionsmöglichkeiten in Immobilien und Infrastruktur, sowohl in Form von Eigen- als auch Fremdkapitallösungen. Das macht uns zu einem bevorzugten Partner, um unsere Kunden durch die derzeitige Marktunsicherheit zu navigieren.

PATRIZIA bestätigt die Prognose für das Geschäftsjahr 2022 unter der Annahme einer Stabilisierung des geopolitischen Umfelds und eines Rückgangs der Marktunsicherheiten in der zweiten Jahreshälfte 2022. Weitere Einzelheiten zu den Finanzergebnissen des ersten Halbjahres 2022 und die detaillierte Prognose für das Geschäftsjahr 2022 finden Sie hier: 
https://www.patrizia.ag/de/aktionaere/neueste-veroeffentlichungen/



PATRIZIA: A leading partner for global real assets
Die weltweit tätige PATRIZIA bietet seit 38 Jahren Investments in Immobilien und Infrastruktur für institutionelle, semi-professionelle und private Anleger an. PATRIZIA verwaltet derzeit mehr als 56 Mrd. Euro Assets under Management und ist mit über 1.000 Mitarbeitern an 28 Standorten vertreten. Seit 1984 investiert PATRIZIA mit dem Ziel, einen positiven gesellschaftlichen Beitrag zu leisten und engagiert sich seit ihrer Gründung zudem über die PATRIZIA Foundation, die in den letzten 23 Jahren weltweit rund 250.000 bedürftigen Kindern Zugang zu Bildung und damit die Chance auf ein besseres Leben ermöglicht hat. Weitere Informationen finden Sie unter
www.patrizia.ag


Kontakt:
Martin Praum                                                 
Head of Investor Relations & Group Reporting
Telefon: +49 69 643505-1114                         
investor.relations@patrizia.ag


11.08.2022 CET/CEST Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:

Deutsch

Unternehmen:

PATRIZIA SE

Fuggerstraße 26

86150 Augsburg

Deutschland

Telefon:

+49 (0)821 - 509 10-000

Fax:

+49 (0)821 - 509 10-999

E-Mail:

investor.relations@patrizia.ag

Internet:

www.patrizia.ag

ISIN:

DE000PAT1AG3

WKN:

PAT1AG

Indizes:

SDAX

Börsen:

Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, Hannover, München, Stuttgart, Tradegate Exchange

EQS News ID:

1419065


 

Ende der Mitteilung

DGAP News-Service

show this
show this