Peinliches Detail auf Selfie einer Instagrammerin

Das Selfie einer Instagrammerin ist in den sozialen Medien viral gegangen, nachdem ihre Follower ein recht peinliches Detail im Hintergrund entdeckten.

Und plötzlich stellt man fest, dass der Handy-Schnappschuss ganz schön peinlich war. (Symbolbild: Getty)

Shannon Butt (Butt = Hintern und ja, das ist wirklich ihr Name) teilte ein Spiegelselfie über ihren Instagram-Account. Es war ganze 30 Minuten online, bevor sie bemerkte, dass man im Hintergrund sehen konnte, wie sich ihr Freund gerade den Allerwertesten abwischte. „Ich war bei einer Freundin und wir lachten beide sofort Tränen, als wir es bemerkten. Und ich sagte: Oh mein Gott, ich muss das sofort löschen“, so Butt gegenüber der Website Unilad. Aber nachdem sie es noch einigen weiteren Freunden zeigte, überzeugten sie sie – natürlich mit Henrys Einverständnis – das Foto erneut bei Twitter hochzuladen, so dass ihre Follower etwas zu lachen haben.


„Ich hatte dieses Foto 37 Minuten lang bei mir auf Insta, bevor ich bemerkte, dass mein Freund sich tatsächlich im Spiegel hinter mir SEINEN ARSCH ABWISCHT“, schrieb die 22-Jährige aus Gloucestershire, England zu dem Bild. Der Tweet ging ziemlich schnell viral: Er hat inzwischen fast 130.000 Likes und wurde mehr als 10.000 mal geteilt.

Und dank einer Twitter-Followerin, die sich mit Photoshop auskannte, konnte Shannon auch schließlich ihr Foto wieder bei Instagram hochladen – ohne Hintern.

Shoutout an das legendäre Mädel bei Twitter, die mir den Spiegel aus dem Foto wegretuschiert hat 😂

Autorin: Kristine Tarbert

Lesen Sie auch: Instagram-Model kritisiert „kostenlose Arbeit“ während Coronavirus-Krise