Pete Davidson: War Kim Kardashian der Grund für seinen Zusammenbruch?

Pete Davidson credit:Bang Showbiz
Pete Davidson credit:Bang Showbiz

Pete Davidson fällt es offenbar schwer, seine Ex Kim Kardashian ziehen zu lassen.

Der Comedian war insgesamt neun Monate lang mit dem Reality-TV-Star zusammen, bevor sie im August einen Schlussstrich unter ihre stürmische Romanze setzten. Schuld an dem Liebesaus sollen vor allem die räumliche Distanz und der Altersunterschied des ungleichen Paars getragen haben. „Pete ist 28 und Kim ist 41 – sie befinden sich im Moment einfach ganz woanders im Leben“, enthüllte ein Insider damals gegenüber ‚Page Six‘.

Obwohl inzwischen einige Monate vergangenen sind, trauert der ‚Saturday Night Live‘-Star offenbar nach wie vor seiner Ex hinterher. „Pete ist immer noch besessen von Kim“, zitiert die Zeitung ‚The Sun‘ einen Vertrauten. Die früheren Turteltauben stehen demnach nach weiter in Kontakt. „Tatsächlich ist Kim diejenige, die ihm oft schreibt und Bilder schickt“, fügt der Insider hinzu. Wenn Pete vorschlage, sich zu treffen, erteilte ihm Kim jedoch stets eine Absage.

Diese Situation sei sehr „hart“ für den Komiker, weil ihm die Unternehmerin widersprüchliche Signale sende. „Sie will ihn nicht zappeln lassen, aber im Moment kann sie nicht mit ihm zusammen sein“, erklärt der Bekannte. Pete wiederum scheint mental sehr am verwirrenden Verhalten seiner Ex zu leiden: Kürzlich wurde berichtet, dass er am Set einen Nervenzusammenbruch erlitt und dabei wild Gegenstände durch die Luft warf. „Jeder vermutet, dass es der Grund für seinen Zusammenbruch letzte Woche war“, erklärt der Nahestehende.