Petition: BVB-Fans fordern Lindner zu Rückzug auf

Nadia Riaz
Freie Autorin

In einem offenen Brief fordern BVB-Fans von FDP-Vorsitzenden Christian Lindner, sein Amt im Wirtschaftsrat des Bundesligisten niederzulegen.

FDP-Politiker Christian Lindner ist bei BVB-Fans nicht mehr willkommen - diese fordern seinen Rücktritt (Bild: Getty Images)

“Als Mitglieder und Fans von Borussia Dortmund bitten wir Sie, Ihr Amt im Wirtschaftsrat des Vereins niederzulegen”, lautet es in dem offenen Brief auf openpetition.de. Die Petition hat der BVB-Fanclub Heinrich Czerkus gestartet.

Bundesliga: Real-Schreck offenbar im Visier des BVB

Der Grund: Am 5. Februar 2020 hat sich FDP-Mitglied Thomas Kemmerich im Thüringer Landtag mit den Stimmen der AfD zum Ministerpräsidenten wählen lassen. Unter den Gratulanten war AfD-Politiker Björn Höcke, der nach einem Gerichtsurteil als “Faschist” bezeichnet werden darf. Lindner wird öffentlich eine nicht unwesentliche Rolle bei den Wahlen in Thüringen zugesprochen. Er selbst dementiert, grünes Licht für eine Kooperation mit der AfD gegeben zu haben. Man sei einem Trick aufgesessen.

“Der 5. Februar 2020 markiert einen Tabubruch, dessen Tragweite noch gar nicht abzuschätzen ist. Den Grundkonsens, sich unter keinen Umständen von Rassisten und Antisemiten wählen zu lassen, hat es hier nicht gegeben, und falls doch, hat die Aussicht auf politische Macht die größere Rolle gespielt. Die politische Verantwortung für diesen Vorgang liegt bei Ihnen, unabhängig von der Frage, welche Rolle Sie persönlich dabei gespielt haben”, erklärte der Dortmunder Fanclub die Attacke auf Lindner.

Kein Platz für Rassismus und Antisemitismus

Borussia Dortmund habe sich stets unmissverständlich gegen Rassismus, Antisemitimus und jede Form von Diskriminierung eingesetzt, schreibt der BVB-Fanclub. Wer ein Amt bei Borussia Dortmund ausübe, müsse bereit sein, sich jederzeit aktiv für diese Werte einzusetzen: “An dieser Bereitschaft darf es nicht den geringsten Zweifel geben. Bei Ihnen, Herr Lindner ist das nicht mehr der Fall.”

Kohler: Die Geburtsstunde des Dortmunder Fußball-Gotts

Der Brief endet mit der Bitte an Lindner, im Interesse des Vereins sein Amt im Wirtschaftsrat des BVB niederzulegen. Alle Mitglieder und Fans von Borussia Dortmund werden in den nächsten drei Wochen gebeten, die Petition zu unterschreiben.

Was nach dem Wahl-Debakel von Thomas Kemmerich passierte: