Pilotprojekt: Mobile DHL-Shops: Spandau bekommt einen Paketbus

·Lesedauer: 1 Min.

Berlin.  Seit gut einer Woche sind die ersten DHL-Paketbusse in Berlin im Test, ab dem kommenden Montag, dem 30. November, soll nun ein weiterer mobiler Shop hinzukommen. Wie die Deutsche Post DHL Group auf Twitter mitteilte , werde der Bus an der Ecke Freiheit/Am Schlangengraben in Spandau stehen. Bis Mitte Januar können dort wochentags zwischen 12 und 18 Uhr und sowie sonnabends von 9 bis 13 Uhr bereits frankierte Pakete und Retouren abgegeben sowie benachrichtigte Sendungen abgeholt werden.

Der Standort in Spandau ist damit der insgesamt zehnte für einen Paketbus in Berlin, wie das Unternehmen weiter schreibt. Ziel der DHL ist es, mit dem Pilotprojekt ein zusätzliches, mobiles Angebot für die Berliner in der Weihnachtszeit zu schaffen, wenn erfahrungsgemäß besonders viele Pakete verschickt werden. In diesem Jahr wird die Situation verstärkt durch die Corona-Pandemie. Der Konzern rechnet deshalb erneut mit einem Rekordwert an täglichen Sendungen.

2020 bislang mehr als 1,6 Milliarden Pakete in Deutschland

Auf das ganze Jahr bezogen gibt es bereits jetzt einen Rekord. Wie die Deutsche Post DHL Group am Freitag mitteilte, habe man 2020 bereits rund 1,6 Milliarden Pakete in ganz Deutschland transportiert. Das seien fünf Wochen vor Jahresende bereits mehr Sendungen als im gesamten Jahr 2019, heißt es. Zwischen Ende November und Weihnachten rechnet das Unternehmen mit mehr als elf Millionen Sendungen an Spitzentagen.

Mit Blick auf die steigende Zahl an Paketen will die Deutsche Post DHL desha...

Lesen Sie hier weiter!