Pizza zum Frühstück: Laut Ernährungsspezialisten besser als Cornflakes

An diesen müden (also: verkaterten) Morgenden hat man oft genug dieses unstillbare Verlangen nach einem Stück Pizza. Und es scheint, als sei dieses kalte, fettige, käsige Stück Genuss vom Vortag tatsächlich die beste Option.

Eine Ernährungsspezialistin brachte jetzt diese eine Nachricht an die Öffentlichkeit, auf die viele gewartet haben, und die das schlechte Gewissen über das Pizza-Frühstück deutlich reduziert. 

"Sie werden überrascht sein, aber ein durchschnittliches Stück Pizza und eine Schüssel Cornflakes mit Vollmilch enthalten ungefähr die gleiche Anzahl an Kalorien", sagt Chelsey Amer, laut Vices Munchies. "Aber Pizza bietet dafür einen deutlich höheren Proteingehalt, was Sie länger satt hält und den ganzen Morgen über zufrieden macht."

Dies ist endlich die offizielle Bestätigung, die wie Musik in den Ohren vieler Menschen klingt. Aber denkt man darüber nach, welche Zuckerbomben sich in unseren Vorratskammern als Frühstück tarnen, ist es eigentlich keine Überraschung. Die ganzen süßen Cornflakes-Varianten mit viel zu viel Zucker, Lebensmittelfarbe und jeder Menge anderer Chemikalien sorgen nur für ein kurzes Hoch, das sich schnell ins Gegenteil verkehrt. Das Fett und Eiweiß in einem Stück Pizza hingehen gibt den ganzen Morgen über Energie.

Trotzdem macht diese Nachricht Pizza jetzt nicht zu einem "gesunden" Frühstück. Sie ist nur besser als die meisten Frühstücksflocken, die ungefähr so viel Zucker enthalten wie ein Schokoriegel (aber nein, dies heißt auch nicht, dass man die Cornflakes durch Schokoriegel ersetzen soll).

Aber Müsli-Liebhaber, dies ist nicht das Ende der Welt! Am besten ersetzt man die Oreo-Cornflakes durch Vollkornmüsli mit weniger als fünf Gramm zusätzlichem Zucker und mindestens fünf Gramm Ballaststoffen (pro 100 g). Gemischt mit griechischem Joghurt oder Milch, dazu noch Nüsse und frische Früchte, schon wird das Frühstück schnell zu einer eiweißreichen Mahlzeit mit zusätzlichen Vitaminen und Mineralstoffen.

Und was die fettigen Versuchungen am Morgen angeht: Amer empfiehlt, solchen Verlangen lieber nachzugeben, als dann später, in einem schwachen Moment richtig zuzuschlagen. Und wenn eine Ernährungsspezialistin sagt, man solle Pizza zum Frühstück essen... Wer würde sich da weigern?