Werbung

"Polizeiruf 110": Hannah Schiller spielte schon im Horror-"Tatort"

"Polizeiruf 110: Du gehörst mir": Lana Stokowski (Hannah Schiller, l.) und Kommissarin Brasch (Claudia Michelsen) wenden sich nach der Kindesentführung an die Öffentlichkeit. (Bild: MDR/Felix Abraham)
"Polizeiruf 110: Du gehörst mir": Lana Stokowski (Hannah Schiller, l.) und Kommissarin Brasch (Claudia Michelsen) wenden sich nach der Kindesentführung an die Öffentlichkeit. (Bild: MDR/Felix Abraham)

Im "Polizeiruf 110: Du gehörst mir" (27.8., 20:15 Uhr, das Erste) spielt Hannah Schiller (23) die junge Mutter Lana Stokowsky, deren Baby entführt wird, als sie den Kinderwagen in einer belebten Magdeburger Fußgängerzone kurz aus den Augen lässt. Gemeinsam mit Hauptkommissarin Doreen Brasch (Claudia Michelsen, 54) macht sie im Saison-Auftaktkrimi alles dafür, ihr Kind wiederzubekommen...

Der Teenie im "Tatort" mit der Hand

Fleißigen und etwas hartgesotteneren Sonntagkrimi-Fans dürfte Hannah Schillers Gesicht bekannt vorkommen. Sie war die Episodenhauptdarstellerin im Dresdener "Tatort: Parasomnia", der im November 2020 im Ersten ausgestrahlt wurde. Wer diesen Mix aus Thriller- und Horrorfilm gesehen hat, bei dem reicht das Stichwort "Der Krimi mit der Hand".

Die in Bonn geborene Künstlerin, die heute in Berlin lebt, verkörperte im "Tatort: Parasomnia" die 14-jährige Talia Schröder, die einen Mörder unmittelbar nach seiner Tat überrascht und damit zur wichtigsten Zeugin für das Ermittlerteam Gorniak, Winkler und Schnabel wird. Seit einem schweren Schicksalsschlag hat das verstörte Mädchen psychische Probleme, die sich unter anderem in Visionen und Albträumen - Fratzen am Fenster, Geister mit ausgekratzten Augen oder eben einer Hand - zeigen...

Zwei Auszeichnungen und viele weitere Rollen

Für ihre Rolle in dem besonders nervenaufreibenden Sonntagskrimi mit Untoten, Schlafstörungen und einem grausamen Serienmörder wurde die charismatische Jungschauspielerin 2021 mit dem Jupiter Award in der Kategorie beste Hauptdarstellerin und dem Deutschen Schauspielpreis in der Kategorie Nachwuchs ausgezeichnet.

Ihr Debüt feierte Hannah Schiller vor zehn Jahren in der Romanverfilmung "Die Mütter-Mafia" (2013, ZDF). Zuletzt war sie auch in der TV-Miniserie "Die nettesten Menschen der Welt" (ARD, 2023), in der TV-Serie "Jerks." (2020-2023) und in der Miniserie "Gestern waren wir noch Kinder" (ZDF, 2022) zu sehen. Mindestens drei weitere Serien mit ihr sind laut "crew-united.de" in Arbeit...