Donald Trump Jr. nutzt alten Prank von Klaas Heufer-Umlauf und Palina Rojinski für eigene Zwecke

Im US-Wahlkampf ist jedes Mittel recht. Donald Trump Jr. nutzte jetzt ausgerechnet einen alten Prank von Klaas und Palina, um Stimmung gegen Bernie Sanders zu machen.

Donald Trump Jr. machte sich einen alten Prank zunutze. (Bild: Samuel Corum/Getty Images)

Es war Click-Bait, dem zahlreiche User auf den Leim gingen. Vor einem Jahr postete Palina Rojinski ein vermeintliches Foto ihres Dekolletés auf Instagram. Doch das angebliche Busenbild entpuppte sich im Nachhinein als “Bauarbeiter-Dekolleté” eines Mitarbeiters der TV-Show “Late Night Berlin”. Klaas Heufer-Umlauf hatte sich den Prank mit Palina gemeinsam ausgedacht, um sich über Sexismus im Netz lustig zu machen.

Jetzt stieß offenbar der Sohn des US-Präsidenten, Donald Trump Jr., auf den deutschen TV-Prank. Und nutzte ihn für ein völlig anderes politisches Manöver. Er postete beide Bilder auf seinem Instagram-Account mit der Unterschrift: “Was Sozialismus verspricht” und “Was Sozialismus liefert”. Immerhin fast 100.000 Likes erntete er mit dem Post.

Donald Trump Jr. wollte mit dem umgedeuteten Prank offensichtlich einen Seitenhieb gegen Bernie Sanders austeilen. Sanders ist neben Joe Biden der wahrscheinlichste Kandidat für die Präsidentschaftskandidatur der Demokraten. Einer der beiden wird im November gegen Donald Trump antreten, da macht der Sohn jetzt schon mal ein bisschen Wahlkampf.

Bernie Sanders könnte Donald Trumps Gegner bei der nächsten US-Präsidentenwahl werden. (Bild: Scott Olson/Getty Images)

Sollte es Sanders werden, wird sich die Strategie der Trump-Kampagne vermutlich darauf fokussieren, ihn als Kommunisten und linken Sozialisten zu brandmarken. Sanders selbst bezeichnet sich als demokratischen Sozialisten. Er fordert unter anderem eine höhere Besteuerung der Superreichen und eine umfassende Gesundheitsversorgung aller US-Amerikaner. Wie Trump Jr. auf den Prank gestoßen war, wurde nicht bekannt.

Joko und Klaas: Deckt NDR-Show weitere Fakes auf?

Palina hatte auf ihrem Instagram-Account nur ein erstauntes Emoji für den Post von Trump Jr. übrig. Auch Klaas reagierte eher zurückhaltend. Er kommentierte den Post des Präsidentensohnes trocken mit: “So things got out of hand” - also mit: “Die Dinge sind also außer Kontrolle geraten.”

Erboster waren die Fans der beiden. Die beschwerten sich über die Verletzung des Urheberrechtes und forderten sogar auf, Klaas möge doch die Trump-Familie anzeigen.

Vermutlich werden die beiden keine Klage einreichen, aber eine kleine Retourkutsche in Richtung der Trumps wäre ihnen durchaus zuzutrauen.