Prinz Charles: Gute Miene zum bösen Spiel? Was er über Enkelin Lilibet sagt

·Lesedauer: 2 Min.

News über die Royals im GALA-Ticker: Prinz Charles äußert sich zur Geburt von Baby Lilibet Diana +++ Prinz Harry und Herzogin Meghan wollen die Zeit mit Baby Lili in vollen Zügen genießen – deshalb nehmen sie sich frei.

Prinz Charles
Prinz Charles

News über die Royals im GALA-Ticker

8. Juni 2021

Prinz Charles: Erste Worte zu Baby Lili

Prinz Charles, 72, ist am 4. Juni 2021 zum fünften Mal Großvater geworden: Lilibet Diana Mountbatten-Windsor hat das Licht der Welt erblickt. Die Tochter von Herzogin Meghan, 39, und Prinz Harry, 36, wurde in Santa Barbara, Kalifornien, geboren – hier wird sie auch aufwachsen. Ohne ihre royale Familie, die im weit entfernten England wohnt. Wann der Thronfolger seine Enkelin zum ersten Mal sehen wird, ist ungewiss. Trotzdem sei die Geburt von Baby Lili eine "glückliche Nachricht", wie der 72-Jährige bei seinem heutigen Besuch einer Auto-Produktionsstätte in Oxford betont.

Royal-Biograf Robert Jobson vermutet hingegen einen bitteren Beigeschmack: "So wie es aussieht, ist es unwahrscheinlich, dass einer der beiden Großväter seine neue Enkelin in der nächsten Zeit treffen wird. Thomas Markle ist nicht der einzige, der Probleme mit Harry und Meghan hat."

7. Juni 2021

Prinz Harry und Herzogin Meghan gehen in die Baby-Pause

Freude beim Ehepaar Sussex: Am 4. Juni 2021 ist ihr zweites Kind, eine Tochter namens Lilibet Diana Mountbatten-Windsor, zur Welt gekommen. Benannt ist die Kleine nach ihrer Urgroßmutter Queen Elizabeth, 95, die seit ihrer Kindheit den Spitznamen Lilibet trägt, und nach ihrer verstorbenen Großmutter Prinzessin Diana, †36. Der Rufname des Mädchens ist kurz "Lili". Es beginnt nun eine aufregende Zeit für Prinz Harry, 36, Herzogin Meghan, 39, und ihren Sohn Archie, 2. Damit Lili in Ruhe willkommen geheißen werden kann, werden die glücklichen Eltern vorerst ihre Arbeit ruhen lassen. Das berichtet Omid Scobie, der das Enthüllungsbuch "Finding Freedom" geschrieben hat und Harry und Meghan nahesteht. Im Interview mit "Good Morning America" sagt er: "Wir sind es so gewohnt, dass hochrangige Royals [nach der Geburt] wieder arbeiten. Aber Harry und Meghan gehen mit gutem Beispiel voran. Sie bieten bis zu 20 Wochen Elternurlaub bei [ihrer Stifung] Archewell an – die beiden werden also mehrere Monate arbeitsfrei haben."

Hintergrund: Dieser (Adels)Titel steht der Tochter von Prinz Harry und Herzogin Meghan zu

Royal-News der vergangenen Wochen

Sie haben News verpasst? Die Royal-News der letzten Woche lesen Sie hier.

Verwendete Quelle: twitter.com, dailymail.co.uk

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.