Prinz Harry und Herzogin Meghan: Kein Balkonauftritt bei der Trooping The Colour-Militärparade

Prinz Harry und Herzogin Meghan credit:Bang Showbiz
Prinz Harry und Herzogin Meghan credit:Bang Showbiz

Der Herzog und die Herzogin von Sussex und Prinz Andrew werden Queen Elizabeth bei der diesjährigen Trooping The Colour-Militärparade zu Ehren des Geburtstages der britischen Monarchin nicht auf dem Balkon des Buckingham Palace begleiten.

Die 96-jährige Monarchin wird ihre Platin-Jubiläumsfeierlichkeiten mit der alljährlichen Militärparade, die ihren offiziellen Geburtstag markiert, am 2. Juni beginnen und nach monatelangen Spekulationen wurde jetzt bestätigt, dass nur diejenigen, die "derzeit offizielle öffentliche Pflichten erfüllen", sich der Königin anschließen werden.

Das bedeutet, dass Prinz Harry und seine Ehefrau Meghan, die vor zwei Jahren als arbeitende Royals zurücktraten, als sie nach Amerika zogen, und der Sohn der Königin, Andrew, dessen militärische Titel und königliche Schirmherrschaften im Januar entfernt wurden, nachdem er sich in Amerika einer Zivilklage von Virginia Giuffre mit Vorwürfen wegen angeblicher sexueller Übergriffe ihr gegenüber stellen musste, sich bei der Veranstaltung den anderen Familienmitgliedern nicht anschließen werden. Ein Sprecher verkündete in einem Statement: "Nach sorgfältiger Überlegung hat die Königin entschieden, dass der diesjährige traditionelle Balkonauftritt von Trooping the Colour am Donnerstag, den 2. Juni auf Ihre Majestät und die Mitglieder der königlichen Familie beschränkt sein wird, die derzeit offizielle öffentliche Aufgaben im Namen der Königin übernehmen." Stattdessen wird die Königin von Prinz Charles und Camilla, der Herzogin von Cornwall, dem Herzog und der Herzogin von Cambridge, dem Grafen und der Gräfin von Wessex, Prinzessin Anne, dem Herzog und der Herzogin von Gloucester und dem Herzog von Kent und Prinzessin Alexandra, begleitet werden.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.