Prinz Harry: Er veröffentlicht ein Buch über sein Leben

·Lesedauer: 2 Min.

Prinz Harry hält sich mit Informationen über sein Leben und wahrscheinlich auch über seine Familie nicht zurück, im Gegenteil. Jetzt plant der 36-Jährige, seine Memoiren zu veröffentlichen.

Prinz Harry
Prinz Harry

Diese Nachricht wird für ordentlich Zündstoff in Großbritannien sorgen: Prinz Harry, 36, veröffentlicht seine Memoiren!

Harry schreibt ein Buch

Das verkündete der Penguin Random House Verlag, der das geplante Buch veröffentlichen wird, auf seinem Instagram-Profil. Dort heißt es:

"In seinen intimen und von Herzen kommenden Memoiren von einer der faszinierendsten und einflussreichsten globalen Persönlichkeiten unserer Zeit, wird Prinz Harry zum allerersten Mal den endgültigen Bericht über die Erfahrungen, Abenteuer, Verluste und Lebenslektionen teilen, die ihn geprägt haben. Von seiner Kindheit bis heute wird Prinz Harry von der Öffentlichkeit begleitet, einschließlich seines engagierten Einsatzes, der militärischen Pflicht, die ihn zweimal an die Front in Afghanistan führte, und der Freude, die er darin gefunden hat, Ehemann und Vater zu sein, ein ehrliches und fesselndes persönliches Porträt, das den Lesern zeigt, dass hinter allem, was sie zu wissen glauben, eine inspirierende, mutige und erhebende menschliche Geschichte steckt."

Vom Prinz zum Mann

Die Veröffentlichung des Buches ist für Ende 2022 geplant. Harry erweckt mit einem vielsagenden Statement schon jetzt enormes Interesse für sein Werk: "Ich schreibe dieses Buch nicht als Prinz, als der ich geboren wurde, sondern als Mann, der ich geworden bin."

Und zu dieser Entwicklung gehört ganz klar auch Prinz Harrys Familie und die andauernden Auseinandersetzungen seit der Hochzeit mit Herzogin Meghan, 39. Bereits in den vergangenen Monaten sorgte Harrys Redseligkeit in den Medien für große Unzufriedenheit bei seinem Bruder Prinz William, 39, seinem Vater Prinz Charles, 72, und vor allem bei seiner Großmutter Queen Elizabeth, 95. Ein Buch, in dem der 36-Jährige noch detaillierter über den Zwist auspackt, dürfte nicht zu einer Versöhnung beitragen.

Verwendete Quelle: instagram.com

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.