Prinz Harry + Prinz William: Sprechen sie sich vor der Beerdigung aus?

·Lesedauer: 2 Min.

Über ein Jahr haben sich Prinz Harry und Prinz William nicht gesehen, das Oprah-Interview hat den Bruder-Zwist befeuert. Bei der Beerdigung ihres Opas Prinz Philip treffen sie nun erstmals wieder aufeinander. Nutzen die beiden die Gelegenheit für eine Aussprache? Royal-Insider sind sich sicher, dass sich die Brüder endlich wieder annähern könnten.

Prinz Harry und Prinz William
Prinz Harry und Prinz William

Wenn ein Familienmitglied verstirbt, rückt der Rest näher zusammen. So oder so ähnlich könnte es auch im Falle der britischen Royal Family laufen. Das zumindest hoffen Royal-Insider. Denn die Kluft zwischen Prinz Harry, 36, und Prinz William, 38, ist riesig, nicht erst seit dem Interview, das Harry und seine Frau Herzogin Meghan, 39, mit Talkmasterin Oprah Winfrey, 67, geführt haben.

Zur Beerdigung ihres GroßvatersPrinz Philip, †99, am Samstag (17. April 2021) werden die beiden nun erstmals seit über einem Jahr wieder aufeinander treffen. Eine Annäherung soll bereits im Vorfeld stattgefunden haben.

Prinz Harry und Prinz William sollen bereits telefoniert haben

Am Samstag soll es ausschließlich um ihren Großvater gehen, da sollen sich Harry und William einig sein.

"Sie wissen, dass es am Samstag nicht um sie geht – es geht darum, die Erinnerung an ihren Großvater zu ehren und ihre Großmutter zu unterstützen. Es würde mich sehr überraschen, wenn das nicht ihr Hauptanliegen wäre. Sie werden darauf erpicht sein, Zeit als Familie miteinander zu verbringen", so eine Quelle gegenüber "telegraph.co.uk". Und so sollen sie bereits Kontakt miteinander aufgenommen haben. Wie mehrere britische Medien berichten, haben William und Harry miteinander telefoniert. Was genau sie besprochen haben, darüber lässt sich natürlich nur spekulieren. Beiden soll es aber eine Herzensangelegenheit sein, dass am Samstag ihr Großvater im Mittelpunkt steht und auf seinem letzten Weg die Ehre erfährt, die ihm gebührt. Negativschlagzeilen über den Brüder-Zwist wollen sie vermeiden.

Die Familie möchte als Einheit auftreten, mit Queen Elizabeth, 94, an der Spitze. Dafür sollen alle Familienmitglieder alles tun wollen. Royal-Insider spekulieren, dass sich William und Harry vor der Beerdigung zu einem persönlichen Gespräch treffen.

Brüder-Treffen vor der Beerdigung?

Wie "telegraph.co.uk" spekuliert, planen Harry und William ein Treffen fernab der Öffentlichkeit, um zu besprechen, wie sie sich bei der Beerdigung verhalten, um möglichst wenig Interesse auf sich zu ziehen. Da Prinz Harry seit seiner Ankunft in England in fünftägiger Quarantäne ist, dürfte das Brüder-Treffen frühestens am Freitagabend (16. April 2021) oder am Samstagvormittag stattfinden. Ob Herzogin Catherine dabei sein wird? Möglich. Immerhin sollen sie und Harry immer ein gutes Verhältnis gehabt haben. Er bezeichnete sie einst sogar als, "Schwester, die er nie gehabt hat."

Der Tod ihres Großvaters könnte William und Harry endlich wieder einen – das zumindest hoffen viele Fans der britischen Royal Family. Und die Zeichen dafür stehen in der Tat besser denn je.

Verwendete Quelle: telegraph.co.uk, express.co.uk