Prinz Harry: So sehr denkt er noch an seine Mutter Diana

Ena Clarke
Freie Autorin

Eine royale Reise nach Bristol hat bei Prinz Harry gleich zweimal Erinnerungen an seine Mutter Diana geweckt.

Prinz Harry ist immer noch eng mit seiner verstorbenen Mutter Diana verbunden. (Foto: Getty Images)

Prinz Harry und Herzogin Meghan haben sich in den vergangenen Tagen auch nicht vom Schnee aufhalten lassen. Bei ihrem Besuch in Bristol kamen sie mit einer Schulklasse zusammen.

Bristol: Prinz Harry und Herzogin Meghan im Schneesturm

Für Harry begann damit eine Reise in die Vergangenheit, denn die Mutter eines der Schulkinder zeigte ihm ein Foto seiner Mutter Diana, das vor 25 Jahren bei einer ihrer Reisen nach Bristol aufgenommen wurde. Das englische Königshaus veröffentlichte das Video der rührenden Szene auf Twitter:

Zweiter emotionaler Moment in Boxhalle

Der Prinz war sichtlich berührt und sagte der Frau, dass er sich an das Foto erinnere. Die Frau erzählte ihm, dass ihre Mutter damals so nervös gewesen sei, dass sie fast vergaß, Lady Di die Blumen zu überreichen, die sie extra für sie mitgebracht hatte.

Herzogin Meghan: Mut-Botschaften auf Bananen

Für Harry war dies nicht der einzige emotionale Moment der letzten Tage. Bei einer Organisation, die sich mithilfe von Boxen und Fitness um junge Menschen kümmert, traf er auf den zwölfjährigen Iestyn Jones, dessen Vater vor sieben Jahren gestorben ist. Laut People zog sich Harry mit dem Jungen zurück, um unter vier Augen mit ihm zu sprechen und ihm zu sagen, dass ihm dasselbe mit seiner Mutter passiert sei.

“Es wurde etwas emotional”, erzählte Jones hinterher. “Als wir ein Gruppenbild machten, wollte Harry, dass ich neben ihm stehe.” Harry war zwölf Jahre alt, als er seine Mutter verlor. Laut People half dem jüngeren Sohn von Lady Diana auch das Boxen, um mit seinen Aggressionen nach ihrem Tod umzugehen.

VIDEO: Darum werden William und Kate nicht die Taufpaten von Harry Kind