Prinz Harry: So viele Kinder möchte er haben

(jom/spot)
Prinz Harry hat über seine Familienplanung gesprochen (Bild: Bart Lenoir / Shutterstock.com)

Herzogin Meghan (37) hat an der kommenden September-Ausgabe der britischen "Vogue" mitgearbeitet. Auch ihr Ehemann, Prinz Harry (34), kommt darin zu Wort. Für das Magazin interviewte er Naturschützerin und Verhaltensforscherin Jane Goodall (85) und sprach mit ihr unter anderem über Umweltschutz und seine eigene Familienplanung. Das berichtet die Tageszeitung "The Telegraph", der bereits Auszüge aus dem Interview vorliegen.

Wegen "Vogue": Konservative britische Presse demütigt Herzogin Meghan

Die Geburt seines Sohnes Archie im Mai dieses Jahres habe Prinz Harrys Sicht auf die Umwelt verändert, erklärte der britische Royal gegenüber Goodall. "Aufgrund der Menschen, die ich getroffen habe, und der Orte, die ich sehen durfte, verspüre ich schon immer eine tiefe Liebe zur Natur. Aber jetzt sehe ich die Dinge noch einmal anders." Die Menschen seien heute so intelligent und so weit entwickelt, dass sie in der Lage sein sollten, der nächsten Generation etwas Besseres zu hinterlassen, so Prinz Harry. Dies wolle er auch für seine Kinder tun - von denen er wohl "nicht zu viele" haben sollte, witzelte Goodall. Prinz Harry entgegnete ihr, dass er "maximal zwei" haben möchte.

Sieben Monate hat Herzogin Meghan die besondere "Vogue"-Ausgabe mitgestaltet. Auf dem Cover sind 15 Frauen zu sehen, die Prinz Harrys Ehefrau bewundert, darunter Schauspielerin Jane Fonda (81) und Aktivistin Greta Thunberg (16). Die September-Ausgabe gilt bei der "Vogue" als der wichtigste Titel des Jahres. Meghan ist das erste Mitglied der königlichen Familie, das an dem Magazin mitarbeitete.

VIDEO: Nach Geburt: Meghan zum ersten Mal wieder auf dem roten Teppich