Prinz Harry und Meghan Markle für neue Stiftung kritisiert

Kurz nachdem sie ihre neue gemeinnützige Stiftung namens Archewell vorgestellt hatten, wurden Prinz Harry und Meghan für ihr schlechtes Timing der Bekanntmachung kritisiert.

Prinz Harry und Meghan Markle wurden für das Timing der Bekanntmachung ihrer neuen gemeinnützigen Stiftung Archewell kritisiert. (Bild: Getty Images)

In einer Erklärung, die durch den UK Daily Telegraph veröffentlicht wurde, verrieten der Herzog und die Herzogin von Sussex das griechische Wort Arche, das Quelle des Handelns bedeutet, sei auch die Inspiration für den Namen ihres Sohnes – Archie Mountbatten-Windsor – gewesen.

Archewell ersetzt die Marke Sussex Royal

Archewell wird die Marke Sussex Royal ersetzen, nachdem ihnen von der Queen mitgeteilt wurde, dass sie das Wort “Royal“ in Zukunft nicht mehr verwenden können.

Visagistin: Herzogin Meghan steht „mit beiden Beinen auf dem Boden”

“Wir hatten diese Idee für eine Charity-Organisation, die wir eines Tages ins Leben rufen wollten und das wurde auch die Inspiration für den Namen unseres Sohnes – etwas mit Sinn zu tun, etwas von Bedeutung“, stand in der Erklärung.

“Archewell ist ein Name, der das historische Wort für Stärke und Handeln mit einem weiteren verbindet, das für die tiefen Ressourcen steht, auf die wir alle zurückgreifen müssen. Wir freuen uns darauf, Archewell zu starten, wenn der richtige Zeitpunkt dafür gekommen ist.“  

Obwohl das Paar sagte, es würde aufgrund der Coronavirus-Pandemie “zu gegebener Zeit“ mehr Details bekanntgeben, wurde es von vielen dafür kritisiert.

Die neue Stiftung Archewell des Herzogs und der Herzogin von Sussex wird die Marke Sussex Royal ablösen. (Bild: Getty Images)

Ein “fürchterliches Timing” für die Ankündigung

“Wie viele andere konzentrieren wir uns darauf, Maßnahmen zu unterstützen, um die globale COVID-19 Pandemie zu bekämpfen. Aber da diese Information öffentlich wurde, fühlten wir uns genötigt, zu erklären, wie es dazu kam“, so Harry und Meghan in einer Erklärung.

Disney: Hat Herzogin Meghan bereits einen festen Job?

Der royale Biograph Phil Dampier verurteilte die Ankündigung und sagte der Daily Mail, es sei “fürchterliches Timing“ – der britische Premierminister Boris Johnson ist an Coronavirus erkrankt und wurde auf die Intensivstation verlegt.

„Ich würde sagen, es ist fürchterliches Timing. Es war der denkbar schlechteste Zeitpunkt“, sagte Dampier.

„Ich hätte mich an Harrys und Meghans Stelle bedeckt gehalten, bis die Situation [Coronavirus] vorbei ist.“

„Überall sind die Menschen besorgt, wie sie damit umgehen sollen und das sieht da nicht gut aus, egal wie gut der Zweck ist.“

Zahlreiche Twitter-User haben das Paar kritisiert. Jemand schrieb: „Gutes Timing Leute! Nur für den Fall, dass ihr es nicht mitbekommen habt: Derzeit herrscht weltweit eine massive Krise. Das klingt da sehr nach ich, ich, ich.”

Gutes Timing Leute! Nur für den Fall, dass ihr es nicht mitbekommen habt: Derzeit herrscht weltweit eine massive Krise. Das klingt da sehr nach ich, ich, ich.

Jemand anderes fügte hinzu: „Menschen sterben zu Tausenden rund um den Globus und Meghan/Harry sind damit beschäftigt, Werbung für sich selbst zu machen. Das ist einfach nicht richtig!“

Menschen sterben zu Tausenden rund um den Globus und Meghan/Harry sind damit beschäftigt, Werbung für sich selbst zu machen. Das ist einfach nicht richtig!

Jemand anderes schrieb: “Die Welt wird vom Coronavirus erschüttert, Boris Johnson kämpft um sein Leben und alles, was diese beiden tun, ist ihre Webseite zu launchen. Interessiert das irgendjemanden was sie tun? Es zeigt einfach nur, wie egozentrisch sie sind. Das Beste, was sie tun können, ist dauerhaft die Klappe zu halten.“

Die Welt wird vom Coronavirus erschüttert, Boris Johnson kämpft um sein Leben und alles, was diese beiden tun, ist ihre Webseite zu launchen. Interessiert das irgendjemanden was sie tun? Es zeigt einfach nur, wie egozentrisch sie sind. Das Beste, was sie tun können, ist dauerhaft die Klappe zu halten.

Aber es gab auch einige Fans, die sich für das Paar freuten. Jemand schrieb: „Absolut perfekt. Ich liebe den Namen und seinen tieferen Sinn.“

Everlane: Meghans Lieblingsmarke liefert auch nach Deutschland

Absolut perfekt. Ich liebe den Namen und seinen tieferen Sinn... #archewellsquad

Jemand anderes schrieb: „Ich liebe es. Ich weiß, sie werden auch weiterhin gute Arbeit leisten.“

Ich liebe es. Ich weiß, sie werden auch weiterhin gute Arbeit leisten.

Und ein weiterer Fan fügte hinzu: „Ich kann es kaum erwarten, mehr zu erfahren. Ich liebe sie.“

Ich kann es kaum erwarten, mehr zu erfahren. Ich liebe sie.

Marni Dixit