Prinz Harry: "Widersacher" entschuldigt sich öffentlich bei Prinz Harry

·Lesedauer: 2 Min.

Die Royals in den News: Herzogin Meghan und Prinz Harry wurden in den USA beim Verlassen eines Gebäudes fotografiert. +++ Der Look von Meghan überrascht. +++ Prinz Harry siegt über die Zeitung "Daily Mail".

  Prnz Harry
Prnz Harry

Die Royals im News-Ticker

28. Dezember

Prinz Harry: Sieg über die Zeitung "Daily Mail"

Wie man weiß, liegen Prinz Harry, 36, und Herzogin Meghan, 39, im Clinch mit den englischen Medien – allen voran mit "Daily Mail", die von Meghan verklagt wird. Wegen der Berichterstattung in einer anderen Sache rudert die größte Zeitung des Landes nun zurück. Grund ist ein Artikel vom 25. Oktober 2020. Darin wurde mitgeteilt, dass ein Generaloberst Prinz Harry beschuldige, den Royal Marines seit dem Megxit den Rücken gekehrt zu haben. Harry habe zudem Lord Dannatt, einen ehemaligen Generalstabschef, brüskiert, indem er nicht auf einen Brief geantwortet habe. Gegen diese Darstellung wehrte sich Prinz Harry, der dem Militär zehn Jahre lang mit Leidenschaft diente. Der Vorwurf der Anwälte: Verleumdung. Nun erhält der Royal eine öffentliche Entschuldigung.

Am 27. Dezember schreibt "Daily Mail" auf seiner Website: "Wir wissen jetzt, dass Harry seit März in privater Eigenschaft mit Personen des Militärs, einschließlich der Royal Marines, in Kontakt stand, um informelle Unterstützung anzubieten. Und [wir wissen], dass er den Brief von Lord Dannatt (...) aus administrativen Gründen zunächst nicht erhalten hat, aber – seitdem er davon Kenntnis erlangte – geantwortet hat. Wir entschuldigen uns bei Prinz Harry und haben eine Spende an die 'Invictus Games Foundation' geleistet." Die Foundation wurde von Prinz Harry ins Leben gerufen.

22. Dezember

Herzogin Meghan ist mit Prinz Harry unterwegs - und ihr Look sorgt für Gesprächsstoff auf Social Media

Herzogin Meghan Markle, 39, und Prinz Harry, 36, haben einen Abstecher von ihrem Heimatort Montecito ins 140 Kilometer entfernte Beverly Hills gemacht. Das zeigen Fotos des Paares, die am Sonntag (20. Dezember) aufgenommen und jetzt von "pagesix.com" veröffentlicht wurden. Sowohl Harry als auch Meghan tragen einen Mund-Nase-Schutz, lange Hosen und eine Kopfbedeckung. Doch es gibt einen frappierenden Unterschied.Prinz William + Herzogin Catherine "treffen" Prinz Edward und Gräfin Sophie - und brechen damit Corona-Regeln (Sandringham, Luminate)

Während Prinz Harry mit einem grauen Langarm-Shirt aus dünnem Stoff und Sneakers bekleidet ist, wählte Herzogin Meghan kniehohe Stiefel, eine schwarze Wintermütze und einen braunen Wintermantel. Nanu? War da etwa jemand eine Frostbeule? Oder anders herum gefagt: Hatte Prinz Harry einen Wärmeschub? Schlägt man die digitale Wetterkarte auf, zeigt sich: Am Sonntag waren es in Beverly Hills tagsüber in der Spitze bis zu 27 Grad, gegen Nachmittag immerhin noch um die 18 /19 Grad. Social-Media-Nutzer wundern sich und rätseln, warum sich Meghan trotz der hohen Außentemperatur so warm angezogen hat. Am Ende sind es nur Spekulationen und die Antwort weiß – wie so oft – nur Herzogin Meghan selbst.

Verwendete Quelle:pagesix.com