Sarg von Prinz Philip hat zwei besondere Details

·Lesedauer: 2 Min.

Prinz Philip wird in einem traditionellen englischen Sarg aus Eichenholz bestattet – und der ist gleich in zweierlei Hinsicht etwas Besonderes.

Prinz Philip im Jahr 1991.
Prinz Philip im Jahr 1991.

Trauer um Prinz Philip: Der Ehemann von Queen Elizabeth, 94, tritt am 17. April 2021 seine letzte Reise an und wird im Beisein von 29 Familienmitgliedern und einer engen Freundin in der St. George’s Chapel in Windsor verabschiedet. Vorab wurde bekannt: Der Sarg des 99-Jährigen ist nicht neu angefertigt worden.

Prinz Philips Sarg ist schon vor langer Zeit geschreinert worden

Über das exakte Fertigungsdatum könne zwar keine Auskunft gegeben werden, sagt Andrew Leverton, Direktor des für die Royal Family zuständige Bestattungsunternehmens "Leverton & Sons". Der Sarg aus englischem Eichenholz sei jedoch mindestens 30 Jahre alt, lässt er die Zeitung "The Times" wissen. Die Firma von Leverton hat den Sarg von Prinz Philip sowie jenen der Queen im Jahr 1991 von dem Bestattungsunternehmen "JH Kenyon" übernommen, als "Leverton & Sons" offizieller Bestatter für Mitglieder der Königsfamilie wurde.

Prinz Harry: Diese 4 kryptischen Worte hat fast jeder überlesen

Der Sarg ist mit Blei ausgekleidet

"Das ist nicht etwas, das man einfach an einem Tag oder in ein paar Stunden fertigen kann", erklärt Leverton weiter über die Herstellung des Sarges. Immerhin: 1991 war Prinz Philip schon 69 Jahre alt. Was den Sarg außerdem so besonders macht? Er ist – wie bei Royals nicht unüblich – mit Blei ausgekleidet, um den Körper des Verstorbenen länger konservieren zu können. Das Blei macht den Sarg luftdicht und verhindert, dass Feuchtigkeit eindringt. Die besondere Innenausstattung hat sein Gewicht: Der Sarg von Prinzessin Diana, †36, schreibt "Daily Mail", wog eine viertel Tonne.

Keine Beerdigung am 17. April 2021

Eines Tages, wenn die Queen gestorben ist, wird der Prinzgemahl seine letzte Ruhestätte neben seiner Frau in der King George VI. Memorial Chapel finden. Sie befindet sich in einem Seitenschiff der St. George’s Chapel. Bis es soweit ist, wird Prinz Philips Leichnam im Königlichen Gewölbe unter der St. George’s Kapelle verbleiben. In der Memorial Chapel sind bereits König George VI., 52, Queen Mum, 101, und die Urne von Prinzessin Margaret, 71, begraben.

Verwendete Quelle: mailonline.co.uk, thetime.co.uk

VIDEO: Dieser Landrover begleitet Prinz Philip auf seiner letzten Reise